Knochenarbeit für Bauhof-Mitarbeiter

2000 Straßenabläufe zu reinigen

+
2000 Straßenabläufe – wie hier am Burslopp – hat der Bauhof der Stadt Diepholz zu reinigen.

Diepholz - Das Betätigungsfeld des städtischen Bauhofs ist vielfältig. Das Team sorgt nicht nur dafür, dass sich Diepholz mit dem Titel Kreisstadt im Grünen schmücken darf – zum Beispiel durch die gelbe Narzissenpracht im Frühjahr und die üppig bepflanzten Verkehrsinseln. Eine alljährlich zum Jahresende wiederkehrende Aufgabe ist die Reinigung der Straßenabläufe, um eine einwandfreie Regenwasserbeseitigung zu gewährleisten.

Kann das Wasser durch verstopfte Gullys nicht ablaufen, kann es zu Überflutungen mit all ihren unangenehmen Folgen kommen. Deshalb sei es, so Andy Blumberg vom städtischen Bauamt, im Zuge der Verkehrssicherungspflicht zwingend notwendig, die insgesamt rund 2000 Abläufe zu reinigen.

Das ist echte Knochenarbeit, denn die schweren Senkkastendeckel müssen mit Muskelkraft angehoben werden. Und auch die vorwiegend mit Laub gefüllten so genannten Schlammfangeimer sind keine Leichtgewichte. Auch sie müssen per Hand entsorgt werden.

Bei der Reinigungs-Aktion setzt der Diepholzer Bauhof einen Unimog mit Frontschaufel ein.

rdu

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare