Knochenarbeit für Bauhof-Mitarbeiter

2000 Straßenabläufe zu reinigen

+
2000 Straßenabläufe – wie hier am Burslopp – hat der Bauhof der Stadt Diepholz zu reinigen.

Diepholz - Das Betätigungsfeld des städtischen Bauhofs ist vielfältig. Das Team sorgt nicht nur dafür, dass sich Diepholz mit dem Titel Kreisstadt im Grünen schmücken darf – zum Beispiel durch die gelbe Narzissenpracht im Frühjahr und die üppig bepflanzten Verkehrsinseln. Eine alljährlich zum Jahresende wiederkehrende Aufgabe ist die Reinigung der Straßenabläufe, um eine einwandfreie Regenwasserbeseitigung zu gewährleisten.

Kann das Wasser durch verstopfte Gullys nicht ablaufen, kann es zu Überflutungen mit all ihren unangenehmen Folgen kommen. Deshalb sei es, so Andy Blumberg vom städtischen Bauamt, im Zuge der Verkehrssicherungspflicht zwingend notwendig, die insgesamt rund 2000 Abläufe zu reinigen.

Das ist echte Knochenarbeit, denn die schweren Senkkastendeckel müssen mit Muskelkraft angehoben werden. Und auch die vorwiegend mit Laub gefüllten so genannten Schlammfangeimer sind keine Leichtgewichte. Auch sie müssen per Hand entsorgt werden.

Bei der Reinigungs-Aktion setzt der Diepholzer Bauhof einen Unimog mit Frontschaufel ein.

rdu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Kommentare