Nachfolgerin ist Anke Kleine

Ingrid Walter gibt die Leitung der „Grünen Damen“ ab

Ingrid Walter (2. von rechts) übergibt nach 16-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit die Leitung der „Grünen Damen“ an Anke Kleine (2. von links). Pastorin Gesa Junglas (links) und Pflegedienstleiterin Anke Voss bedankten sich bei der bisherigen Leiterin und begrüßten deren Nachfolgerin.

Diepholz - „Ich habe unglaublich viel gelernt bei und mit den Patienten und meine Arbeit immer als Bereicherung empfunden, selbst wenn es mich manchmal viel Kraft gekostet hat“, sagte Ingrid Walter rückblickend auf ihre Zeit als „Grüne Dame“ in der Diepholzer Klinik. Die „Grünen Damen“ organisieren einen ehrenamtlichen Besuchsdienst bei den Patienten.

„Gerade am Anfang war ich mir gar nicht sicher, ob das was für mich ist, denn man muss auch wegstecken können, was man hier an Traurigem erlebt. Aber es ist nicht nur ein Geben, denn man wird ebenso beschenkt“, bilanzierte die Diepholzerin. Immerhin war sie 16 Jahre als „Grüne Dame“ in der Klinik tätig, 13 Jahre davon als Sprecherin des Teams. Mit nun 80 Jahren hat sie die Leitung in die Hände von Anke Kleine übergeben, wie es in einer Pressemitteilung der Diepholzer Alexianer-Klinik heißt.

„Sie hat ihre Tätigkeit immer sehr ernst genommen und war eine engagierte Leiterin der ehrenamtlichen Gruppe“, sagte Pastorin Gesa Junglas. „Profis in den Krankenhäusern haben nur eine begrenzte Zeit. Zeit ist aber das Kapital der ökumenischen Krankenhaushilfe“, führte Junglas weiter aus. Ingrid Walter hat in ihrer Zeit als „Grüne Dame“ viele Fortbildungen besucht um ihrem Dienst gerecht zu werden. Sie hat das Leben in der Diepholzer Klinik sehr bereichert und war im Hause beim Pflegepersonal und Ärzten gleichermaßen anerkannt, heißt es von den Alexianern. In ihren Abschiedsworten richtete Ingrid Walter ein großes Dankeschön an das Team und die Krankenhausseelsorge für die gemeinsamen Jahre.

Pflegedienstleiterin Anke Voss bedankte sich im Namen der Klinik für die ehrenamtliche Tätigkeit und begrüßte Anke Kleine, die zukünftig die Gruppe leiten wird. Anke Voss: „Wir freuen uns sehr auf eine Zusammenarbeit in unserer Klinik.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Radio aus dem Landtag: „Das ist teilweise schlimmer als in der Schule“

Radio aus dem Landtag: „Das ist teilweise schlimmer als in der Schule“

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Kommentare