„Die kleine Arche“ verdoppelt

15 weitere Krippenplätze in der Diepholzer Kita St. Michaelis 

+
Fröhliche Einweihungsfeier der zweiten Krippe in der Diepholzer Kita St. Michaelis gestern Nachmittag. 15 weitere Plätze sind in einem Anbau am Haus Michaelisweg 7 entstanden.

Die Krippe „Die kleine Arche“ wächst. Das Angebot von 15 Plätzen verdoppelt sich. Dienstag wurde die Erweiterung des ehemaligen Pastorenhauses  eingeweiht.

Diepholz Vor fast genau zehn Jahren eröffnete die evangelisch-lutherische Kindertagesstätte St. Michaelis in Diepholz ihre erste Krippe mit 15 Plätzen. Jetzt ist die Krippe „Die kleine Arche“ doppelt so groß: Gestern Nachmittag wurde die Erweiterung offiziell eingeweiht.

Der Anbau an das ehemalige Pastorenhaus Michaelisweg 7, das bereits nach einem Umbau 2009 als Krippe genutzt wird, präsentiert sich hell und freundlich. Die Einrichtung wird schon seit Mitte September genutzt. 22 Jungen und Mädchen werden in beiden Krippen derzeit betreut. Es gibt also noch freie Kapazitäten. Diese braucht die Stadt Diepholz aber auch angesichts neuer Baugebiete und allgemein wachsender Einwohnerzahl (derzeit etwa 18 000).

420.000 Euro Investitionskosten 

In den beiden Krippen arbeiten jeweils drei Erzieherinnen.

420 000 Euro kostete die neue Krippe. Einen großen Teil davon – 180 000 Euro – übernimmt das Land Niedersachsen. 215 000 Euro trägt die Kirchengemeinde St. Michaelis. Der evangelisch-lutherische Kindertagesstättenverband Grafschaft Diepholz steuert 20 000 Euro bei, ,wie Conrad Breitenbach, Mitglied im Kirchenvorstand und stellvertretender Sprecher des Kindertagesstätten-Verbandes, erläuterte.

Bei der Einweihungsfeier vertrat stellvertretender Bürgermeister Gerhard Albers die Stadt Diepholz, die die laufenden Kosten übernimmt. Bereits 16 Monate nach dem entsprechenden Ratsbeschluss war die Krippe bezugsreif.

Erste Planungen aus dem Jahr 2015

Pläne dafür hatte die Kirchengemeinde St. Michaelis bereits 2015 nahezu fertig gehabt. Sie war aber damals nicht zum Zuge gekommen.

Bei der Eröffnungsfeier blickte Oliver Keese vom beauftragten Wagenfelder Planungsbüro auf die Bautätigkeit zurück, über die er die Aufsicht hatte. Kita-Leiterin Carmen Wöltje und Birgit Greve, pädagogische Leiterin des Kita-Verbandes Grafschaft Diepholz, dankten für die Unterstützung und für das Verständnis von Team und Eltern während der Bauphase.

Kinder sollen Harmonie und Frieden finden

Zu Beginn der Feier hatte Kathrin Wiggermann eine Andacht gehalten. Die 46-jährige Diepholzerin ist neue Pastorin der Kirchengemeinde St. Michaelis, aber noch nicht offiziell in ihr Amt eingeführt: „Hier sollen Kinder Harmonie und Frieden finden“, sagte Wiggermann über die Krippe „Die kleine Arche“.

Hintergrund: 3,5 Millionen Euro für die Kinderbetreuung in Diepholz

522 Plätze in Kindergärten, 158 Plätze in Krippen und 40 in der Tagespflege gibt es derzeit in der Stadt Diepholz. Diese Zahl ist laut Verwaltung derzeit noch ausreichend, um den gesetzlichen Anspruch der Eltern auf einen Kita-Platz zu erfüllen. Zu Beginn des Kita-Jahres ab August 2019 sind 60 neue Kindergartenplätze (für Jungen und Mädchen ab drei Jahre) und 30 neue Krippenplätze (null bis drei Jahre) hinzugekommen. Zu Beginn des Kita-Jahres ab August 2020 werden es 75 neue Kindergarten-Plätze, 15 neue Krippenplätze und zehn Plätze in der Tagespflege sein. Das bedeutet 190 neue Plätze in zwei Jahren. Das alles lässt sich die Stadt etwa zehn Prozent ihres Haushaltsvolumens kosten: Für das Jahr 2020 sind im Haushaltsentwurf 3,5 Millionen Euro für die Kinderbetreuung eingeplant. Tagesmütter spielen dabei laut Stadt eine sehr wichtige Rolle und sind eine wertvolle Ergänzung zu den Kindergärten und Krippen. Neben der Betreuung der Kinder bis zur Einschulung (etwa 40 Plätze) bieten die Tagespflegepersonen noch eine ergänzende Betreuung zur Schulbetreuung bis zum vollendeten 13. Lebensjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya

Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya

Meistgelesene Artikel

Bassumer Ehepaar spendet 10. 000 Euro – und erntet Shitstorm

Bassumer Ehepaar spendet 10. 000 Euro – und erntet Shitstorm

Alarmauslösung mit weniger Sirenenkrach

Alarmauslösung mit weniger Sirenenkrach

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Neun Minuten pures Adrenalin: Pastor Kopp klettert Turm der Christuskirche hoch

Neun Minuten pures Adrenalin: Pastor Kopp klettert Turm der Christuskirche hoch

Kommentare