Festival schon im Internet beworben

Kein „Streetfood“ Ende August auf dem Marktplatz

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Da waren nicht nur Fördergemeinschaft und Stadt Diepholz überrascht: Im Internet bei Facebook kündigte „Nize-Events“ für das Wochenende 26./27. August das „Diepholz Streetfood- Festival“ an. Das „kulinarische Highlight der Extra-Klasse“ sollte auf dem Diepholzer Marktplatz stattfinden, was bei Facebook-Nutzern begeisterte Kommentare hervorrief.

Doch das Diepholzer Veranstaltungsprojekt war voreilig in die Werbung gegangen, ohne alles vertraglich geregelt zu haben. Fest steht nun: Das „Streetfood-Festival“ wird nicht stattfinden – zumindest nicht an dem angekündigten Datum.

Die Stadt Diepholz teilte auf Nachfrage unserer Zeitung mit: „Wir haben dazu keine Genehmigung erteilt.“ Für die Nutzung des öffentlichen Marktplatzes ist diese erforderlich. Die Stadt begründete ihren Entschluss damit, dass gleichzeitig am Schloss das Weinfest stattfindet.

Auch Mark Kürble hatte die Ankündigung auf Facebook erstaunt gelesen. Der Vorsitzende der Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz, die das Weinfest veranstaltet, im Gespräch mit unserer Zeitung: „Grundsätzlich finden wir so ein Festival sehr gut, aber nicht an dem geplanten Wochenende.“ Zwei Abendveranstaltungen an einem Tag seien „nicht sinnvoll.“ Kürble schlug vor, das Festival mit vielen Speise-Angeboten an Fahrzeugen („Food-Trucks“) und Ständen anlässlich des Diepholzer Gänsetages“ am 12. November stattfinden zu lassen.

Neuer Termin im September angedacht

Doch der kommerzielle Veranstalter hat sich nun ein anderes Datum ausgeguckt: Das „Diepholz Streetfood-Festival“ soll jetzt am 2. und 3. September stattfinden, kündigte Anton Kraft von „Nize-Events“ an. Die Verträge würden nächste Woche unterschrieben. Die voreilige Ankündigung für den 26./27. August begründete er mit einer „Fehlkommunikation“. Es habe eine „mündliche Genehmigung“ gegeben.

Damit würde das Festival zum zweiten Mal verschoben. In einer ersten Ankündigung im Internet war vor Wochen schon der 24. Juni als Datum genannt worden.

Mitte dieser Woche warb der Veranstalter sogar damit, dass es am 27. August einen verkaufsoffenen Sonntag in Diepholz gebe. Diese Ankündigung wurde zurückgezogen. Die Fördergemeinschaft hat nämlich schon für Diepholz vier verkaufsoffene Sonntage 2017 beantragt und mehr sind gesetzlich nicht erlaubt. Am Rande: Ein erster veröffentlichter Plakat-Entwurf zeigte nicht den Marktplatz von Diepholz, sondern den von Kirchweyhe. Das wurde geändert, die Ankündigung des Streetfood-Festivals mit Zeltfest für 26./27. August war am Freitag jedoch noch auf Facebook zu finden.

Wer dort einen Link anklickte, landete auf der Internetseite von „Nize-Media“, dessen Projekt „Nize-Events“ ist. Geschäftsführer dieser an der Schömastraße in Diepholz ansässigen Werbeagentur ist Christian Zirfas. Er wurde in Diepholz als Inhaber der Diskothek „Aero“ (vormals „Luma“) bekannt, die nun geschlossen ist.

Rubriklistenbild: ©  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Gemeinde weist AfD den Schützenplatz zu

Gemeinde weist AfD den Schützenplatz zu

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare