Umleitung ausgeschildert

K 30 zwischen Lohne und B 69 seit Montag gesperrt

+
Seit Montag läuft die angekündigte Sanierung der Kreisstraße K 30 zwischen B 69 und der Grenze zum Nachbarlandkreis Vechta.

Aschen - Zu einer „Buckelpiste“ war die Verbindung von der Bundesstraße 69 von Aschen nach Lohne in den vergangenen Monaten geworden.

Seit Montag läuft die angekündigte Sanierung der Kreisstraße K 30 zwischen B 69 und der Grenze zum Nachbarlandkreis Vechta. Am Morgen machten sich Mitarbeiter der bauausführenden Firmen daran, die Fahrbahn abzufräsen. Während in einem Teilstück zwischen Kreisgrenze und dem dortigen Parkplatz lediglich die am stärksten belasteten Teile ausgefräst und schließlich mit einem speziellen Vlies und einer neuen Deckschicht versehen werden, erhält das Teilstück bis zur Bundesstraße eine komplett neue Deckschicht. 

Die Kreisverwaltung rechnet damit, dass das Teilstück etwa 14 Tage gesperrt bleiben muss. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Bundesstraße  69 nach Diepholz, die B 214 nach Steinfeld und weiter über die L 850 nach Lohne und umgekehrt. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Anlieger können ihre Grundstücke jederzeit erreichen, heißt es von der Kreisverwaltung. sr 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare