Konzert der Kreismusikschule Diepholz im Theater

100 junge Gitarristen auf der Bühne

+
100 Gitarrenschüler der Kreismusikschule spielten unter Leitung von Michael Nordlohne auf der Bühne des Diepholzer Theaters.

Diepholz - Das Erlernen eines Instrumentes bedeutet viele Stunden Unterricht, Fleiß und Übung. Der Fachbereich Gitarre der Kreismusikschule Diepholz stellte ein Ergebnis am Dienstag im Diepholzer Theater vor.

Musikschülerinnen und -schüler aus den Kooperationen der Musikschule mit Schulen in Aschen, Drebber, Diepholz, Sankt Hülfe, Rehden und Wetschen gestalteten gemeinsam ein großes Gitarrenkonzert.

Der Chor fällt aus, die Gitarristen sorgen trotzdem für beste Stimmung

Etwa 100 junge Musikern im Alter von sechs bis 17 Jahren gaben auf der Bühne verschiedene Stücke zum Besten. Trotz fehlender Unterstützung durch den ausgefallenen Chor verbreiteten die Gitarristen mit ihren Liedern gute Stimmung bei den zahlreich erschienenen Zuhörern in den Besucherreihen des Theaters.

Das Repertoire bestand sowohl aus bekannten Kinderliedern wie „Bruder Jakob“ oder „Hänschen klein“ als auch moderneren Songs von Andreas Bourani oder „Revolverheld“, bei denen die Musikschüler auch ihre Rap-Künste unter Beweis stellen konnten. Doch auch Klassiker wie „Smoke on the Water“ oder „Marmor, Stein und Eisen bricht“ durften im Programm nicht fehlen.

Die Leitung des etwa einstündigen Konzertes hatten die Musiklehrer Michael Nordlohne und Jörg Raming.

Fortsetzung geplant

Für viele der jungen Musiker war es der erste große Auftritt auf der Bühne und die erste Gelegenheit, mit so vielen Menschen zusammen zu spielen.

Kein Problem für die Gitarristen: „Das hat doch super geklappt“, freute sich Michael Nordlohne gegen Ende des Konzertes.

Um angehende Musiker bereits früh für das Erlernen eines Instrumentes zu interessieren, bietet die Kreismusikschule schon in der Grundschule Gitarrenkurse an. Während zu Beginn noch in jeder Schule einzelne Konzerte veranstaltet wurden, ist das große Gitarrenkonzert mit Schülern aller Ortschaften nun schon seit einigen Jahren ein fester Termin. Auch den Kindern und Jugendlichen habe es dieses Mal wieder viel Spaß bereitet. So ist aller Wahrscheinlichkeit nach auch im nächsten Jahr eine Fortsetzung geplant.

ef

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Kommentare