Jugendamt soll bis zu 90 minderjährige Flüchtlinge in Obhut nehmen

„Sind schon im Krisenmanagement“

+
Zwischen 20.000 und 30.000 junge Flüchtlinge treffen nach Schätzungen in diesem Jahr ohne ihre Eltern in Deutschland ein.

Diepholz - Von Anke Seidel. Sie haben die Flucht erlebt – ohne Eltern. Und sind jetzt in einem fremden Land völlig auf sich allein gestellt: Minderjährige Flüchtlinge, die nicht nur einen Wohnraum, sondern auch intensive Betreuung brauchen. Bis zu 90 Kinder und Jugendliche ohne Eltern soll der Landkreis Diepholz pro Jahr aufnehmen.

Das Jugendamt muss für eine adäquate Unterbringung und Betreuung sorgen. Das berichtete Detlef Klusmeyer als Chef des Fachdienstes Jugend gestern im Jugendhilfeausschuss, der unter der Leitung von Mandy Peukert (SPD) im Kreishaus Diepholz tagte.

Klusmeyer ließ keinen Zweifel daran, dass diese große Zahl an minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen seinen Fachdienst vor enorme Herausforderungen stellt – und die derzeitigen Möglichkeiten bei weitem überfordert. Deshalb sei gemeinsam mit Vertretern der Jugendhilfe und der Kommunen bereits eine Arbeitsgruppe gegründet worden. „Wir sind schon im Krisenmanagement“, sagte Klusmeyer. Denn bundesweit gesehen gelte: „Alle Schritte führen zu einem extremen Zeitdruck.“ 3000 unbegleitete Flüchtlingskinder und -jugendliche muss das Land Niedersachsen aufnehmen. Das Landesjugendamt verteilt sie nach dem Einwohnerschlüssel der Landkreise. Weil der Landkreis Diepholz 2,57 Prozent der Einwohner Niedersachsens hat, muss er bis zu 90 minderjährige Flüchtlinge pro Jahr aufnehmen.

Die meisten von ihnen seien zwischen 16 und 17 Jahre alt, so Klusmeyer. Nicht auszuschließen, so Verena Schwartz als stellvertretende Leiterin des Landkreis-Fachdienstes Jugend, dass die erste Gruppe schon am 2. November in den Landkreis komme.

Unterbringen will das Jugendamt die jungen Flüchtlinge dezentral, möglichst in Wohngruppen. Händeringend sucht das Jugendamt deshalb geeigneten Wohnraum dafür.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare