Neue Form der Berufsorientierung

Realschule und BBZ: Infos für Schüler „auf Augenhöhe“

Symbolische Vertragsunterzeichnung: Die Schulleiter Birgitt Kathmann und Matthias Bahr (am Tisch) mit (von links) Dennis Blum und Holger Seifert (beide BBZ) sowie Verena Heckert (Realschule). Sie hatten den Kooperationsvertrag zum Ausbau der Berufsorientierung zuvor unter Coronabedingungen im Gebäude unterschrieben.
+
Symbolische Vertragsunterzeichnung: Die Schulleiter Birgitt Kathmann und Matthias Bahr (am Tisch) mit (von links) Dennis Blum und Holger Seifert (beide BBZ) sowie Verena Heckert (Realschule). Sie hatten den Kooperationsvertrag zum Ausbau der Berufsorientierung zuvor unter Coronabedingungen im Gebäude unterschrieben.

Diepholz – In der neunten Klasse haben Schüler der Realschule Diepholz demnächst eine weitere, praxisnahe Möglichkeit, sich über Berufe zu informieren. Sie können im Rahmen einer „Orientierungswoche“ an bis zu drei Tagen am Unterricht des benachbarten Berufsbildungszentrums (BBZ) Dr. Jürgen Ulderup teilnehmen – als Ergänzung zu klassischen Berufsorientierungen.

Vorteil: Die Jugendlichen bekommen dabei auch Informationen von Auszubildenden der jeweiligen Berufe beziehungsweise von BBZ-Schülern, also „auf Augenhöhe“.

Einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten am Mittwoch Vertreter beider Schulen. Neben Birgitt Kathmann (BBZ) und Matthias Bahr (Realschule) als jeweilige Schulleiter setzten Verena Heckert, Koordinatorin im Bereich Berufsorientierung der Realschule, und Holger Seifert (BBZ/Leiter der Leitstelle „Region des Lernens) ihre Unterschriften unter den zweiseitigen Vertragstext.

Pilotprojekt mit „Campus-Gedanken“

„Es ist ein Pilotprojekt“, erklärte BBZ-Leiterin Birgitt Kathmann. Erste Gespräche gab es im Juli. Die Leitungen und Kollegen beider benachbarter Schulen kennen sich gut, sodass die Idee gemeinsam entwickelt wurde. Matthias Bahr betonte den „Campus-Gedanken“ – die Nähe und Zusammenarbeit beider Bildungseinrichtungen.

Ziel ist, den insgesamt etwa 100 Schülerinnen und Schülern in den vier neunten Realschulklassen klare Vorstellungen von Berufen zu vermitteln, die sie ergreifen möchten und können. Möglichst viele von ihnen sollen zu einer Dualen Ausbildung – also der klassischen Lehre – motiviert werden. Oder auch dazu, eine der weiterführenden Schulformen des BBZ bewusst zu nutzen – also nicht als Überbrückung, bis sich ein konkreter Berufswunsch entwickelt hat. irgitt Kathmann: „Wir haben festgestellt, dass Schülerinnen und Schüler stärker individuell gefördert werden müssen.“

Ergänzung zur üblichen Berufsorientierung

Die Kooperation ist eine neue, ergänzende Form der Berufsorientierung. Ob sie weitergeführt wird, müssen Erfahrungen aus der Praxis zeigen. Eine erste Bilanz wird im April gezogen – nach der Premiere der „Orientierungswoche“ im März. Zur Vorbereitung sind für Oktober, November und Dezember dieses Jahres Infoabende an Realschule und BBZ vorgesehen.

Das Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup stellt für die „Orientierungswoche“ in dem jeweiligen Berufsfeld die Lehrkraft, die Unterrichtsräume beziehungsweise Werkstätten, Maschinen, Geräte und Werkzeuge kostenfrei zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Diepholz unterstehen im Unterricht und während der Pausen der Aufsicht der BBZ-Lehrkräfte.

Im Kooperationsvertrag der beiden Schulen heißt es: „Der Übergang von der Schule in den Beruf stellt für viele Schülerinnen und Schüler eine große Herausforderung dar. An dieser wichtigen Nahtstelle in den Berufsbiografien der Jugendlichen ist Unterstützung erforderlich, damit möglichst alle Schülerinnen und Schüler die benötigte Berufswahlkompetenz erhalten.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag
E-Center in Sulingen: „Einkauf noch schöner gestalten“

E-Center in Sulingen: „Einkauf noch schöner gestalten“

E-Center in Sulingen: „Einkauf noch schöner gestalten“
Fahrbahnerneuerung der B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Fahrbahnerneuerung der B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Fahrbahnerneuerung der B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“
Der Zapfhahn ist zu: „Stührings Gasthof“ steht zum Verkauf

Der Zapfhahn ist zu: „Stührings Gasthof“ steht zum Verkauf

Der Zapfhahn ist zu: „Stührings Gasthof“ steht zum Verkauf

Kommentare