Sturm in Diepholz

„Herwart“ knabbert auch am Fliegerhorst

+
Der Sturm „Herwart“ fegte auch über das Diepholzer Fliegerhorst.

Diepholz - Der Sturm „Herwart“, der am vergangenen Wochenende über Norddeutschland tobte, hat auch auf dem Diepholzer Fliegerhorst „zugeschlagen“. Ein spektakuläres Bild zeigte sich danach vom Lehmder Damm aus.

Dort sieht es aus, als ob bei einem Gebäude auf dem Fliegerhorst-Gelände große Teile des Daches „abgehoben“ seien. Was so spektakulär aussieht, hatte glücklicherweise keine schwerwiegenden Folgen. 

Denn bei der Dachhaut handelt es sich um eine zusätzliche Bedachung, die dort vor einiger Zeit zur zusätzlichen Wärmedämmung angebracht worden sei, wie Sprecher Andreas Lüllmann vom Fliegerhorst auf Anfrage erklärte. Da das ursprüngliche Dach noch intakt sei, könne in dem Gebäude weiter gearbeitet werden.

sr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

Meistgelesene Artikel

Feuer und Qualm in der Graftlage

Feuer und Qualm in der Graftlage

Der Markt ist in der Stadt

Der Markt ist in der Stadt

Crash mit zwei Schwerverletzten: Lastwagen missachtet Vorfahrt

Crash mit zwei Schwerverletzten: Lastwagen missachtet Vorfahrt

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.