Dorferneuerung bietet Perspektive

Heimatmuseum Aschen um Ausstellungshalle erweitern

+
Die neuen Ehrenmitglieder des Heimatvereins Aschen – umrahmt vom Vorsitzenden Werner Schneider (rechts) und dem zweiten Vorsitzenden Willi Sillmann (links).

Aschen - Das Heimatmuseum Aschen ist nach wie vor ein beliebtes Ziel: Die „magische Zahl“ von 3 000 Besuchern wurde zwar 2017 nicht ganz erreicht, aber die Zahl sei konstant geblieben, berichtete Vorsitzender Werner Schneider bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Aschen.

45 Mitglieder waren der Einladung zur Versammlung gefolgt, heißt es in einer Pressemitteilung, des Heimatvereins.

Nach dem Jahresrückblick, in dem Schneider über die Veranstaltungstage wie Museums-Saisoneröffnung, Oldtimertreffen, Backtag, Aktionstag, Erntedankfest und Museumsnacht berichtete, führte der Vorsitzende aus, dass noch an weiteren 58 Tagen das Museum für Aktionen genutzt wurde.

Instandhaltung sowie die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen seien in 2017 die Hauptarbeiten im Museum gewesen.

Die Wahlen brachten keine Überraschung. Der zweite Vorsitzende Willi Sillmann, die zweite Rechnungsführerin Manuela Dieckmann und der zweite Schriftführer Florian Junger wurden einstimmig im Amt bestätigt.

Für den ausscheidenden Kassenprüfer Dr. Rainer Schubert rückte Claus Trimpe nach.

Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im Heimatverein Aschen (von links) , Giesela Weinert, Vorsitzender Werner Schneider, Helmut Bultmann, Florian Junger, Erika Meyburg und Andre Schulz.

Unter dem Punkt Ehrungen wurden Ingrid Latke, Katharina Czygan, Hans Mehrholz und Ferdinand Müller aufgrund ihrer Verdienst und der langjährigen Zugehörigkeit zu Ehrenmitgliedern ernannt. Eine Auszeichnung für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Giesela Weinert, Erika Meyburg, Andre Schulz, Christian und Florian Junger, Helmut Bultmann sowie Sigrid und Siegfried Hoffmann.

Vorbereitungen für 800-Jahr-Feier

Die Termine für 2018 – die Museums-Saisoneröffnung am 17. April, das Oldtimertreffen am 16. und 17. Juni, der Backtag am 15. Juli, der Aktionstag am 5. August, das Erntedankfest am 30. September und die Museumsnacht am 20. Oktober – wurden bei der Versammlung besprochen.

Zum Thema Bauvorhaben gab Werner Schneider einen kurzen Bericht ab. Es stehen unter anderem die Aufstellung eines weiteren Fachwerkunterstandes und eine Erweiterung der Stromverteilung in der Koopschen Scheune an.

Aus den Möglichkeiten der Dorfentwicklung, die derzeit in Vorbereitung ist, ergeben sich Perspektiven, die Museumsanlage um eine Ausstellungshalle zu erweitern. Der Vorstand wurde beauftragt, die Möglichkeiten auszuloten.

Außerdem berichtete Schneider über den Anlauf der Vorbereitungen zur 800-Jahr-Feier im Jahr 2019.

Andre Schulz sprach im Namen der Ortsfeuerwehr ein Dank für die Unterstützung des Heimatvereines bei der Durchführung des Kreisjugendzeltlagers aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ohne neue Beweise keine Ermittlungen gegen SS-Mann

Ohne neue Beweise keine Ermittlungen gegen SS-Mann

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Kommentare