27. Großtauschtag in Diepholz mit Nachbarvereinen Lohne und Vechta

Bei Münzen und Marken in einem Boot

Seit Wochen haben die Organisatoren um Uve Drews mt Plakaten und Flyern für den Großtauschtag am Sonntag, 7. Dezember, die Werbetrommel gerührt.
+
Seit Wochen haben die Organisatoren um Uve Drews mt Plakaten und Flyern für den Großtauschtag am Sonntag, 7. Dezember, die Werbetrommel gerührt.

Diepholz - Der Briefmarkensammler- und Münztauschzirkel Diepholz im Nordwestdeutschen Philatelistenverband Elbe-Weser-Ems (im Bund Deutscher Philatelisten/BDPh) veranstaltet am Sonntag, 7. Dezember, seinen 27. Großtauschtag im Soldatenheim „Haus Herrenweide“.

Dabei macht der von Uve Drews geführte Verein erstmals gemeinsame Sache mit den Lohner Briefmarkenfreunden und dem Verein der Briefmarken- und Münzsammler Vechta, also mit Nachbarkommunen, die zum Städtequartett gehören. Allzu gerne hätte Drews auch noch Damme dabei gehabt, um das Quartett zu komplettieren. Doch in der nordwestdeutschen Narrenhochburg wurde Uve Drews auf der Suche nach einem entsprechenden Verein nicht fündig.

Wegen der Kooperation mit den Nachbarvereinen wurde bei der Werbung für diese Veranstaltung nicht gekleckert, sondern geklotzt. Außer großflächigen Plakaten wird schon seit Wochen mit Flyern, die in zahlreichen Geschäften unter anderem in den drei Städten ausliegen, auf den Großtauschtag aufmerksam gemacht.

Angesagt haben sich, war von Uve Drews zu erfahren, zahlreiche Händler aus Norddeutschland und Nordrhein-Westfalen, die sich auf gute Umsätze freuen. Für Sammler von Briefmarken und Münzen ist dieser Tauschtag Pflicht. „Hier kann wie wild getauscht werden,“ ermuntert Uve Drews zur Teilnahme und ergänzt: „Schnäppchen sind auch zu machen.“

Für junge Sammler – oder solche, die es werden können – steht wieder eine große Grabbelkiste bereit, der sie Briefmarken entnehmen dürfen. Kostenlos!

Der Tauschtag ist mit einer Briefmarkenausstellung verbunden. Auf 20 von allen drei Vereinen beschickten Doppelrahmen sind u.a. Wohlfahrts- und Jugendmarken sowie Dauermarken-Serien wie Sehenswürdigkeiten zu bewundern. Vertreten sind auch die Jungen Briefmarkenfreunde Diepholz mit Motivmarken (Blumen und Vögel). Man darf gespannt sein, was Uve Drews für die Ausstellung noch aus dem Ärmel zaubert – er ist da immer für eine Überraschung gut. Präsentiert er gar eine Stoffbriefmarke aus Österreich?

Helmut Elver aus Barver bietet Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken an. Der Erlös bleibt in der Region.

Der Großtauschtag dauert von 9 bis 15 Uhr. Das „Haus Herrenweide“ bietet für Sammler, Aussteller und Besucher einen Mittagstisch an; denn solch eine Entdeckungsreise durch die ganze Welt der Philatelie kann auch hungrig (und durstig) machen.

Der Aufbau der Ausstellung erfolgt am Sonnabend, 6. Dezember, ab 17 Uhr. Vor den Erfolg haben die Götter schließlich den Schweiß gesetzt. Die schönste Belohnung für alle Mühen wäre ein „volles Haus“.

rdu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?
Gewerbliche Anlieger der Harpstedter Straße in Bassum haben mit Umständen zu kämpfen

Gewerbliche Anlieger der Harpstedter Straße in Bassum haben mit Umständen zu kämpfen

Gewerbliche Anlieger der Harpstedter Straße in Bassum haben mit Umständen zu kämpfen
Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Kommentare