Großes Übergangsgebäude

Nach dem Brand: Kita am Müntepark für zwei Jahre an der Steinfelder Straße

+
Außen und innen laufen die Umbauarbeiten für die Übergangs-Kita der Lebenshilfe: Für voraussichtlich zwei Jahre wird die „Kita am Willenberg“ nach dem Brand in einem ehemaligen Wohnhaus an der Steinfelder Straße in Diepholz untergebracht.

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Sie heißt zwar noch „Kita am Müntepark“ ist aber nicht mehr dort – zumindest vorübergehend. An der Steinfelder Straße in Diepholz hat die Lebenshilfe ein Haus gefunden, das voraussichtlich in den nächsten zwei Jahren die Kita für Jungen und Mädchen mit unterschiedlichen Behinderungen beherbergt. Das durch Feuer und Löschwasser nahezu zerstörte Kita-Gebäude am Willenberg in der Nähe des Münteparks soll in dieser Zeit abgerissen und neu aufgebaut werden.

Die Stadt Diepholz hat der Lebenshilfe das große ehemalige Wohnhaus an der Steinstraße 9 vermietet – und damit der Einrichtung für behinderte Jungen und Mädchen sehr geholfen. Derzeit laufen die Umbauarbeiten. Kindertagesstätten-Leiterin Ina Matthes ist optimistisch, dass alles bis zum Beginn des neuen Kindergartenjahres Anfang August fertig ist.

Es werden beispielsweise Zwischenwände gezogen und die Sanitäreinrichtungen angepasst. Auch der große, ehemals private Garten wird kitagerecht umgestaltet. So ist der frühere Swimmingpool zugeschüttet worden und dient nun als großer Sandkasten zum Spielen.

Die Stadt hatte das hinter Bäumen und Büschen versteckte Gebäude an der Steinfelder Straße (B  214) gekauft, um es abzureißen und dort ein Gewerbegebiet entstehen zu lassen. Das soll nun geschen, wenn die Kita in ein neues Gebäude auf dem Lebenshilfe-Grundstück am Willenberg umziehen kann. Derzeit sind die 23 Kinder, die die vor Ostern abgebrannte Kita am Müntepark besuchten, auf andere Einrichtungen der Lebenshilfe verteilt. Das Übergangsgebäude hat den Nachteil, dass es recht weit außerhalb im Westen von Diepholz liegt. Deshalb bietet die Lebenshilfe den Eltern einen Fahrdienst an.

Mit noch verpacktem Spielzeug: Ludger Rusche, Andrea Finke und Hartmut Thölke von der Schießvereinigung Heeder Fladder überreichten Kita-Leiterin Ina Matthes eine Spende von 700 Euro für neue Anschaffungen.

Ein Vorteil der Übergangs-Immobilie ist deren Größe. Die ehemals zwei großzügigen Wohnbereiche bieten so viel Platz, dass die Lebenshilfe ihr Angebot um zwei Gruppen erweitern kann und dann insgesamt etwa 30 Jungen und Mädchen die Einrichtung mit den Bereichen iHeilpädagogik, Sprachheilung und Integration besuchen können. Der Neubau am Willenberg soll entsprechend größer werden als das alte Gebäude.

Nach dem Brand der Kita hatte eine Welle der Hilfsbereitschaft eingesetzt. Viele Diepholzer organisierten Spendenaktionen oder spendeten selbst. So bekamen beispielsweise die Inhaber des Geschäftes „Old & New“ (Mühlenstraße) bei einer von anderen Geschäftsinhabern unterstützten Sammlung anlässlich des Frühjahrsmarktes 430 Euro zusammen.

Die Schießvereinigung Heeder Fladder veranstaltete bei ihrem Schützenfest eine Tombola. Die Vereinsvertreter Hartmut Thölke, Andrea Finke und Ludger Rusche überreichten jetzt den Erlös von 700 Euro an Kita-Leiterin Ina Matthes.

„Die Spenden sind sehr wichtig für uns“, bedankt sich Matthes, denn die Versicherung zahle nicht alles. Vieles müsse neu angeschafft werden.

Nur ein Beispiel: Für den Außenbereich der Übergangs-Kita muss die Lebenshilfe Sonnensegel anschaffen. Diese waren am Willenberg nicht notwendig, dort spendeten hohe Bäume Schatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sauerkraut schmeckt auch im Strudel oder Pancake

Sauerkraut schmeckt auch im Strudel oder Pancake

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Meistgelesene Artikel

Nach langen Arbeiten - und kurz vorm Einzug: Feuer zerstört neue Heimat für Familie

Nach langen Arbeiten - und kurz vorm Einzug: Feuer zerstört neue Heimat für Familie

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

In Syke können nur sieben Frauen den Bund fürs Leben schließen

In Syke können nur sieben Frauen den Bund fürs Leben schließen

„Iron Maiden“-Schnitzel und „AC/DC“-Burger: „Poldis Schlemmergrill“ startet durch

„Iron Maiden“-Schnitzel und „AC/DC“-Burger: „Poldis Schlemmergrill“ startet durch

Kommentare