Mitgliederversammlung des Diakonischen Vereins Anna Margareta

Gisela Halfar nach 28 Jahren aus Vorstand verabschiedet

Der neue Vorstand des Diakonischen Vereins Anna Margareta (hinten, von links) Hartmut Bloch, Klaus Priesmeier, Dietmar Gerding-Reimers und Volker König. Vorn, von links: Kristina Schnaible und Sandra Kirchoff-Trimpe. - Foto: Bredemeyer

Diepholz - „In heutiger Zeit“, so gab Dietmar Gerding-Reimers als Vorsitzender des Diakonischen Vereins Anna Margareta bei der diesjährigen Mitgliederversammlung zu bedenken, gibt es nicht viele eigenständige und in Selbstverantwortung getragene Einrichtungen von Seniorenhäusern wie die unseren.

Die meisten würden von großen überregionalen Institutionen verwaltet. Somit sei die Übernahme von Verantwortung und Einsatz der Einrichtungen in Diepholz und in Rehden durch den Diakonischen Verein Grafschaft Diepholz eine besondere Leistung.

Das erläuterte der Vorsitzende bei der Versammlung im Diepholzer Seniorenhaus Anna Margareta ausführlich in seinem Jahresbericht 2015. Er wies auf die gute Auslastung der Seniorenhaus- und Bungalowplätze hin.

Aktuell sei das Seniorenhaus „Anna Margareta“ in Diepholz voll belegt, was auch dem Personal mit 80 Mitarbeitern, davon 50 Vollzeitkräften, zu verdanken sei, so Gerding-Reimers. In der Rehdener Einrichtung des Vereins seien 52 Mitarbeiter und davon 22 in Vollzeit tätig. Leicht sei es übrigens nicht, hier immer gut bestückt zu sein.

Die Qualität spiegelt sich in den Finanzen wieder. Hier führte der nun seit fünf Jahren tätige Geschäftsführer Thomas Butenuth-Grünenbaum die 27 anwesenden von insgesamt 48 Mitgliedern in das Zahlenwerk ein. Die Diepholzer Einrichtung stehe gut da, und auch das neue Rehdener Sozialzentrum werde gut angenommen. Die Anlaufszeit könne als erfolgreich bezeichnet werden. Sehr viel Arbeit musste Kassenprüfer Werner Wessel investieren, der der Versammlung von einer einwandfreien Kassenführung berichtete und dann die Entlastungserteilung für das Jahr 2015 ermöglichte.

Zu den Vereinsregularien gesellte sich bei dieser Versammlung noch ein großer Block für Ehrungen und der Wahl des Vorstandes.

Bei den Ehrungen stand Gisela Halfar, Vorstandsmitglied seit 28 Jahren und davon zehn als stellvertretende Vorsitzende, im Mittelpunkt und wurde mit viel Dank aus ihrer ehrenamtlichen Arbeit verabschiedet.

Geehrte des Diakonischen Vereins Anna Margareta (von links): Barbara Großmann, Gisela Halfar (verabschiedete stellvertretende Vorsitzende), Volker König, Kassenführer Werner Wessel und Hasso Apitz. - Foto: Bredemeyer

Ehrungen wurden weiter zuteil: Klaus Priesmeier für zehnjährige Vorstandsmitarbeit; für 20-jährige Vereinsmitgliedschaft Erwin Reitzig und für 20-jährige Vereinsführung Dietmar Gerding-Reimers, für 25-jährige Mitgliedschaft Hasso Apitz, Erhard Stolte und die St.-Michaelis-Kirchengemeinde Werner Wessel erhielt für seine 25-jährige Mitgliedschaft und Kassenführertätigkeit das silberne Kronenkreuz. Seit 30 Jahren gehören Herbert Giesevius und Volker König dem Verein an, letzterer auch davon 21 Jahre zum Vorstand. Dr. Enno Halfbrodt ist seit 40 Jahren Vereinsmitglied. Barbara Großmann verabschiedete sich aus dem Vorstand. Ihr wurde das silberne Kronenkreuz als Anerkennung für 25-jährige Mitarbeit verliehen.

Die sich anschließende Wahl ging zügig und im Einvernehmen aller über die Bühne. Zum Vorstand gehören jetzt Dietmar Gerding-Reimers als erster Vorsitzender, Sandra Kirchhoff-Trimpe als erste und Hartmut Bloch als zweiter stellvertretender Vorsitzender.

Zu den weiteren Vorstandsmitgliedern zählen Volker König, Klaus Priesmeier und Kristina Schnaible.

Mit einer Bildandacht beschloss Superintendent Klaus Priesmeier die Mitgliederversammlung. 

hb

Mehr zum Thema:

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Sportlerwahl in Rotenburg

Sportlerwahl in Rotenburg

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

Kommentare