Insgesamt 14.000 Lose verteilt

Neues Fahrrad für drei Euro - Fördergemeinschaft verteilt 19 Gewinne

+
Losfee Thea unterstützte Mark Kürble bei der Gewinnvergabe.

Diepholz - Mit einer Investition von lediglich drei Euro besorgte sich die Diepholzerin Elke Rentzsch einen Tag vor Heiligabend mal eben ein neues Fahrrad. Die Überraschung war dabei groß.

Rentzsch war eine der zahlreichen Teilnehmer, die an der Weihnachtsverlosung der Diepholzer Fördergemeinschaft teilgenommen hat. Unter den 14.000 Losen versteckten sich 19 Lose mit Schnapszahlen. Während viele Teilnehmer sich auf kleinere Sachpreise freuen durften, hatten alle Losbesitzer mit einer Schnapszahl Anrecht auf einen der Hauptgewinne. 

Eine von ihnen war Elke Rentzsch. „Vor kurzem ist mir bei meinem alten Fahrrad das Rücklicht geklaut worden“, berichtete sie. Dass die Diepholzerin nun statt einer neuen Rücklichtes pünktlich zum Fest ein ganzes neues Fahrrad bekommen sollte. Damit hatte sie auch nicht gerechnet. Drei Lose für jeweils einen Euro brauchte es nur, um ihr den Weg zum großen Weihnachtsgeschenk zu bescheren.

Preise von der Kanufahrt bis zum Notebook

Mit ihr freuten sich 18 andere Gewinnspiel-Teilnehmer. Am letzten Freitag, einen Tag vor Heiligabend, übernahm Mark Kürble, 1. Vorsitzender des Fördervereins, die würdevolle Aufgabe, die Preise an die Teilnehmer zu verteilen. Unterstützung bekam er dabei von Losfee Thea aus dem Publikum. 

Die Hauptgewinner der Weihnachtsgewinnspiels mit den Organisatoren.

Während es für die kleine Loshelferin immerhin ein kleines Geschenk für die tatkräftige Unterstützung gab, gab es für die Erwachsenen noch ganz andere Preise zu gewinnen. Von der Kanufahrt über die Espressomaschine, das iPhone, das Notebook bis hin zu Fahrrad und E-Bike war alles mit dabei. 

Nur weil man einen Hauptgewinn bekommt bedeutet das nicht, dass man ihn auch selber verwendet. Das beweist Gisela Wiegmann. Sie hatte gemeinsam mit ihrem Mann Helmut zwei Lose in einem der teilnehmenden Diepholzer Geschäfte bekommen. Auch dieser geringe Einsatz zahlte sich aus.

Gewinn für die Enkel

Für Wiegmann gab es einen nagelneuen Laptop. Den will sie jedoch nicht etwa selbst verwenden. „Die Weihnachtsgeschenke habe ich zwar schon alle, aber im April ist schon der nächste Geburtstag von einem meiner Enkelkinder“, verrät sie. Da wird sich dann vielleicht jemand über einen Laptop freuen können. 

Einen nicht materiellen, aber mindestens genau so tollen Preis gab es für Sabrina Bollhorst aus Wetschen. Sie gewann eine Familienkarte für die nächste Freibadsaison in Diepholz. „Das passt gut“, so ihr Freund Marcus Meyburg. „Sabrina geht gerne schwimmen.“ Da seine Freundin keine Zeit hatte, schaute er am Nachmittag in der Fußgängerzone vorbei. Was genau sie dann mit ihrer Schapszahl, der 33, gewonnen hat, hat Meyburg ihr gleich noch am selben Abend mitgeteilt.

Gewinner können Preise noch abholen 

Manche Überraschungen können eben nicht bis Heiligabend warten. Trotz zahlreicher glücklicher Gesichter bei der Gewinnvergabe ist dennoch Platz nach oben. Wie auch im letzten Jahr wurden einige Preise nicht abgeholt. 

Folgende Schnapszahlen haben ebenfalls gewonnen: 11 (Soundbar mit Google Home), 55 (iPhone 7), 66 (Espressomaschine), 222 (Kanutour), 555 (Saugroboter). Die Gewinner können sich beim Vorsitzenden Mark Kürble unter 0175-5978340 melden, um ihren Gewinn geltend zu machen. 

Auch in diesem Jahr wurde das Weihnachtsgewinnspiel mit der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Helfer realisiert. „Besonders hervorzuheben sind hier die Mädchen des Voltigier-Vereins St. Hülfe“, so Kürble.

ls

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Lagerhalle an Dresdener Straße steht in Flammen

Lagerhalle an Dresdener Straße steht in Flammen

Exotische Pflanze blüht nach 35 Jahren auf

Exotische Pflanze blüht nach 35 Jahren auf

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.