Zahl klettert von 15 auf 35 

Gewalt im Landkreis Diepholz: Zahl tatverdächtiger Kinder steigt

Landkreis Diepholz – Mutwillig verletzt zu werden, das ist eine traumatische Erfahrung: In 1031 Fällen mussten Menschen sie im vergangenen Jahr im Landkreis Diepholz erleiden – und damit in 22 Fällen weniger als noch 2017.

Immerhin 92,14 Prozent der Fälle konnte die Polizei aufklären. Das geht aus der aktuellen Kriminalstatistik der Polizeiinspektion Diepholz hervor – und genauso, dass die Tatverdächtigen offenbar immer jünger werden: 35 von ihnen waren Kinder – und damit 20 mehr als noch im Vorjahr.

Außerdem gehörten 98 Jugendliche (Vorjahr 105) und 102 Heranwachsende im Alter zwischen 18 und 21 Jahren (Vorjahr ebenfalls 105) zu den Tatverdächtigen. Die Zahl der erwachsenen Gewalttäter sank der Statistik zufolge von 764 auf 710. Unter Alkohol standen insgesamt 27,3 Prozent der Tatverdächtigen, also etwas mehr als ein Viertel.

552 Tatverdächtige hatten Alkohol im Blut

Nicht nur bei Körperverletzungen hatten Beschuldigte Alkohol im Blut. Insgesamt ermittelten die Beamten 552 Tatverdächtige, die in diesem Zustand eine Straftat begangen hatten. Es waren 45 weniger als noch im Vorjahr.

Zum Vergleich: 2016 hatte die Polizei noch 755 alkoholisierte Tatverdächtige registriert – darunter 55 Minderjährige. Im vergangenen Jahr lag der Anteil der alkoholisierten minderjährigen Tatverdächtigen also bei 7,25 Prozent.

Zahlreiche Tatverdächtige unter 21 Jahre alt

Der Langzeitvergleich zeigt, dass die Zahl der Straftaten unter Alkoholeinfluss sinkt. Denn 2009 hatten die Beamten noch 933 alkoholisierte Tatverdächtige ermittelt, darunter 131 Minderjährige – was einem Anteil von 14 Prozent entsprach.

Unabhängig vom Alkohol und der Art der Straftat: Knapp ein Viertel aller Tatverdächtigen, exakt 23,03 Prozent, waren unter 21 Jahre alt – und 3,47 Prozent von ihnen noch Kinder.

Ausländische Wurzeln hatten 25,6 Prozent der Beschuldigten. 2017 waren es 25,02 Prozent gewesen.  

sdl

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Frau vor Zug gestoßen und getötet: Täter war polizeibekannt

Frau vor Zug gestoßen und getötet: Täter war polizeibekannt

„Rock das Ding“-Festival: 2000 Leute feiern in Balge

„Rock das Ding“-Festival: 2000 Leute feiern in Balge

NDR-Sommertour: Bekanntgabe der Stadtwette

NDR-Sommertour: Bekanntgabe der Stadtwette

Auf Gewitter folgt Hitze: "Yvonne" bringt bis zu 38 Grad

Auf Gewitter folgt Hitze: "Yvonne" bringt bis zu 38 Grad

Meistgelesene Artikel

Schützenfest Twistringen: Sieg für den Stadtbrandmeister

Schützenfest Twistringen: Sieg für den Stadtbrandmeister

Schwer verletzter Mann harrt stundenlang auf Kornfeld aus

Schwer verletzter Mann harrt stundenlang auf Kornfeld aus

Kirchweyhe wird zum Mühlendorf: NDR gibt Stadtwette bekannt

Kirchweyhe wird zum Mühlendorf: NDR gibt Stadtwette bekannt

Michael Zander ist Ausbildungslokführer: „Das war die beste Entscheidung meines Lebens!“

Michael Zander ist Ausbildungslokführer: „Das war die beste Entscheidung meines Lebens!“

Kommentare