Geschäftsmann aus Hüde neuer Eigentümer des denkmalgeschützten Gebäudes

Bahnhof Diepholz: Stadt verzichtet auf Vorkaufsrecht

+
Der neue Eigentümer des Diepholzer Bahnhofs möchte das Erdgeschoss neu gestalten. Rechts: Das frühere Bahn-Verwaltungsgebäude, das zwei Diepholzer gekauft haben.

Diepholz - Ein Geschäftsmann aus Hüde hat den Diepholzer Bahnhof gekauft. Das frühere Bahn-Verwaltungsgebäude haben ein Diepholzer Arzt und ein Diepholzer Geschäftsmann gemeinsam erworben. Mit dieser Mitteilung von Bürgermeister Dr. Thomas Schulze ist ein seit Monaten bewahrtes Geheimnis gelüftet. Auch Pläne der neuen Eigentümer für die denkmalgeschützten Gebäude wurden bekannt.

Die Namen der Käufer werden zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte nicht veröffentlicht.

Anlass der Mitteilung: Der Verwaltungsausschuss der Stadt Diepholz hat gestern beschlossen, das besondere Vorkaufsrecht für das Bahnhofs- und das Nebengebäude nicht wahrzunehmen. Damit ist der Weg frei für die Pläne der neuen Eigentümer, die die beiden denkmalgeschützten Gebäude unabhängig voneinander Ende November in Berlin von der Deutschen Bahn ersteigert hatten.

Laut Bürgermeister Dr. Thomas Schulze will der neue Eigentümer des Bahnhofes das Erdgeschoss neu gestalten – nach aktuellen Plänen mit den drei Mietern Bahn-Kundencenter, Zeitschriftenhandel und Café/Bäckerei an Stelle der seit Mitte Dezember geschlossenen Bahnhofsgaststätte.

Auch laufen Gespräche mit der Stadt, dort öffentliche Toiletten einzurichten. Im etwa 400 Quadratmeter großen Obergeschoss des Bahnhofes sollen im zweiten Ausbauabschnitt Büroflächen entstehen.

Die Deutsche Bahn hat das Gebäude nicht entwidmet. Es ist also noch ein Bahnhof, dessen Nutzung durch das Eisenbahngesetz eingeschränkt ist.

Nach dem Beschluss der Stadt, das Vorkaufsrecht nicht wahrzunehmen, beginnen auch die neuen Eigentümer des benachbarten Ex-Verwaltungsgebäudes der Bahn mit ihren Planungen. Voraussichtlich entstehen dort Büro- oder Lagerflächen.

Auf keinen Fall sollen dort Unterbringungmöglichkeiten für Gastarbeiter – beispielsweise aus der südoldenburger Geflügelindustrie – geschaffen werden, betonte einer der beiden neuen Eigentümer auf Nachfrage unserer Zeitung: „Das schließen wir völlig aus!“

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

Wer ist im Dschungelcamp dabei?

Wer ist im Dschungelcamp dabei?

Nordseeurlaub mit Gegenwind auf Hallig Hooge

Nordseeurlaub mit Gegenwind auf Hallig Hooge

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Meistgelesene Artikel

„B.O.“: Verhandlungen mit Interessenten laufen

„B.O.“: Verhandlungen mit Interessenten laufen

Kita-Konzept beschlossen: Mehr Personal, kürzere Öffnungszeit

Kita-Konzept beschlossen: Mehr Personal, kürzere Öffnungszeit

Zwei Linienbündel und drei neue Betreiber

Zwei Linienbündel und drei neue Betreiber

Neues Zentrum des TSV Bassum: Kompetenznetzwerk für Fitness und Behandlung

Neues Zentrum des TSV Bassum: Kompetenznetzwerk für Fitness und Behandlung

Kommentare