Mehr als 450 Geburten im Jahr

Gebärende vertrauen der Klinik in Damme 

+
Freuen sich über Paula, das jüngste im Krankenhaus Damme geborene Kind: (v.l.) die Gynäkologen Gerhard Ey sowie Bernd Holthaus mit der strahlenden Mama Katharina Enß, die auch ihre anderen beiden Kinder in der Klinik zur Welt gebracht hatte.

Diepholz/Damme - Von Anke Seidel. Es waren rein subjektive Erinnerungen einer werdenden Mutter in der absoluten Ausnahmesituation, der Geburtsphase – und die auch noch vier Jahre alt: In drastischen Worten hatte Tatjana Schütz ihre ganz persönlichen Klinik-Erfahrungen geschildert. Faktisch kann Dr. Bernd Holthaus, ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in Damme, diese Darstellung nicht nachvollziehen. „Sie hätte gar nicht so in der Zeitung erscheinen dürfen“, meint der Mediziner, der dadurch den Ruf der Klinik geschädigt sieht. Das jedoch war in keinster Weise beabsichtigt.

Die 27-jährige Mutter aus Drebber hatte sich bewusst für Hausgeburten entschieden. Dagegen sei auch gar nichts einzuwenden, sagt Dr. Holthaus. Aber die Hausgeburt sei und bleibe die Ausnahme: Rund 99 Prozent aller Kinder würden in der Klinik geboren, betont der ärztliche Direktor. Deshalb hatte ihn und auch seine Mitarbeiter die Darstellung der jungen Mutter verärgert.

Denn auf die Tatsache, dass sich werdende Mütter in einer Ausnahmesituation befinden, nehmen die Mitarbeiter der Klinik demnach große Rücksicht. Um ihnen die Geburt zu erleichtern, könnten sie an der Dammer Klinik unter verschiedenen Angeboten wählen. Dr. Holthaus nennt als Beispiel nicht nur die Entspannungs-Wanne zur Linderung der Wehen, sondern genauso die Akupunktur und die Homöopathie. Bei Tagen der offenen Tür könnten sich die werdenden Mütter und auch Väter über diese Angebote informieren und ebenso den Kreißsaal besichtigen.

Der Gynäkologe leitet die Dammer Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe seit 2008. Damals habe die Zahl der Geburten bei rund 280 im Jahr gelegen, blickt der Facharzt zurück. Heute seien es mehr als 450. In dieser Zeit sei die Zahl der Betten in der Geburtshilfe von 14 auf 28 gestiegen und habe sich damit verdoppelt, fügt sein Kollege Dr. Dr. Gerhard Ey als Vorsitzender des Berufsverbandes der Frauenärzte im Verdener Bezirk der Kassenärztlichen Vereinigung hinzu. „Es gibt in Niedersachsen keine andere Geburtshilfe-Abteilung, die aufgestockt hat.“

Kaiserschnitt: Zahl reduziert

Gleichzeitig sei es an der Dammer Klinik gelungen, die Zahl der Entbindungen per Kaiserschnitt deutlich zu reduzieren. „Sie ist bei uns von 36 auf 25 Prozent in diesem Jahr gesunken“, sagt Dr. Holthaus. Nur in absoluten Ausnahmefällen gebe es – wie an anderen Kliniken auch – Komplikationen. In solchen Fällen seien sofort Kinderärzte zur Stelle.

Und: „Wir haben das Krankenhaus in Vechta mit der Kinderklinik im Hintergrund“, erinnert er an das rund 20 Kilometer entfernte Hospital in der Kreisstadt. Seit Schließung der geburtshilflichen Abteilung in einer anderen Kreisstadt – Diepholz – vor knapp einem Jahrzehnt entbinden auch Schwangere aus dem Süden des Landkreises Diepholz in Damme.

„Die Geburtshilfe hat sich in den vergangenen 20 Jahren stark gewandelt“, erklärt der ärztliche Direktor. Er freut sich über das jüngste Kind, das in der Klinik das Licht der Welt erblickt hat: Paula, die am 26. Juni morgens um 10 Uhr geboren ist. Ihre Mama Katharina Enß ist sieben Stunden später schon wieder fit – und strahlt fürs Pressefoto.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Kommentare