Fund aus 2. Weltkrieg auf dem Fliegerhorst Diepholz

Bombe kontrolliert gesprengt

+
Fund aus 2. Weltkrieg auf dem Fliegerhorst Diepholz.

Diepholz - Eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg ist am Dienstagabend auf dem Fliegerhorst Diepholz kontrolliert gesprengt worden.

Der alte Sprengkörper – ein Teil einer 20-Kilo-Fliegerbombe – war gegen 17 Uhr bei Bauarbeiten hinter der „Bekleidungskammer“ in der Nähe des Flugplatz-Towers entdeckt worden, als eine Bodenplatte entfernt wurde.

Da der Zünder der Bombe nicht entfernt werden konnte, entschloss sich der Kampfmittelräumdienst zu der Sprengung, berichtete ein Diepholzer Bundeswehr-Sprecher unserer Zeitung.

Die Sprengung erfolgte um 18.25 Uhr und verlief plangemäß.

Zuvor waren alle Gebäude im Umkreis von 300 Metern auf dem Fliegerhorst evakuiert worden. Das war problemlos, da sich dort keine Unterkünfte befinden.

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Kommentare