Fund aus 2. Weltkrieg auf dem Fliegerhorst Diepholz

Bombe kontrolliert gesprengt

+
Fund aus 2. Weltkrieg auf dem Fliegerhorst Diepholz.

Diepholz - Eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg ist am Dienstagabend auf dem Fliegerhorst Diepholz kontrolliert gesprengt worden.

Der alte Sprengkörper – ein Teil einer 20-Kilo-Fliegerbombe – war gegen 17 Uhr bei Bauarbeiten hinter der „Bekleidungskammer“ in der Nähe des Flugplatz-Towers entdeckt worden, als eine Bodenplatte entfernt wurde.

Da der Zünder der Bombe nicht entfernt werden konnte, entschloss sich der Kampfmittelräumdienst zu der Sprengung, berichtete ein Diepholzer Bundeswehr-Sprecher unserer Zeitung.

Die Sprengung erfolgte um 18.25 Uhr und verlief plangemäß.

Zuvor waren alle Gebäude im Umkreis von 300 Metern auf dem Fliegerhorst evakuiert worden. Das war problemlos, da sich dort keine Unterkünfte befinden.

ej

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare