CDU-Landespolitiker besuchen Bahnhof

Forderung erneuert: Intercity-Halt für Diepholz

+
Diesen Blick haben nur wenige: Vom Balkon des Bahnhofs Diepholz in Richtung Bahnhofstraße/Innenstadt. Die Räume in der ersten Etage des vom privaten Eigentümer sanierten Gebäudes hat die Spezialfutterfirma Sloten gemietet, die früher in Sankt Hülfe ansässig war.

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Bislang halten am Bahnhof Diepholz nur Intercity-Züge früh morgens und spät abends. Aber die Kreisstadt soll ein regulärer IC-Halt werden. CDU-Politiker streben das weiterhin an. Die Deutsche Bahn hatte die schon 2012 erhobene Forderung mehrfach abgelehnt. Beim Besuch des Arbeitskreises „Wirtschaft und Verkehr“ der CDU-Landtagsfraktion am Montag im Diepholzer Bahnhof kam das Thema wieder auf den Tisch.

Laut Zahlen, die stellvertretender Bürgermeister Hans-Ulrich Püschel seinen Parteifreunden aus dem Landtag vorlegte, leben im Umkreis von 15 Minuten rund um den Diepholzer Bahnhof etwa 90.000 Menschen (inklusive Landkreis Vechta). Das sollte für einen IC-Halt reichen.

Gleise müssen neu mit Schotter gestopft werden

„Sie sollten darum kämpfen“, befand Karl-Heinz Bley (Garrel), Vorsitzender des Arbeitskreises, der sich in dieser Woche niedersächsische Verkehrsprojekte anschaut.

Der Diepholzer Bahnhofsbereich wird derzeit im Rahmen des Landesprogramms „Niedersachsen ist am Zug II“ mit einem Kostenaufwand von 4,53 Millionen Euro erneuert, erläuterte der Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig. Es werden unter anderem die Bahnsteige erhöht, die Entwässerung, Lautsprecheranlagen, Papierkörbe und Beleuchtung erneuert und eine Bedachung mit einzelnen Wetterhäuschen geschaffen. Die alte Überführung wurde abgerissen.

Bei der Erhöhung der Bahnsteige gibt es Verzögerungen, weil die Höhe der Gleise noch nicht feststeht, erklärte Knoerig. Die Gleise werden noch neu mit Schotter gestopft. Das sei durch die starke Belastung der Strecke notwendig geworden.

Problem mit Toilettenbau

Der private Eigentümer des Diepholzer Bahnhofsgebäudes, Magnus Westerkamp, der das Objekt 2014 ersteigert hatte, erläuterte den Politikern den Stand der Sanierung und Neunutzung. Die Sanierung des 1870 erstellten Gebäudes sei zu 98 Prozent abgeschlossen. Im ersten Stock sind Büros entstanden, die von der Spezialfuttermittel-Firma Sloten bezogen wurden, die bisher in Sankt Hülfe ansässig war. Gespräche mit Interessenten für weitere Büroräume laufen.

Gemeinsam mit Diepholzer und regionalen Politikern besuchte der Arbeitskreis Wirtschaft und Verkehr der CDU-Landtagsfraktion am Montagnachmittag den Diepholzer Bahnhof. Der private Eigentümer des 1870 erstellten Gebäudes, Magnus Westerkamp (3. von links), stellte dabei den Stand der Sanierung vor. Bei dem Termin ging es aber auch um die Forderung nach einem IC-Halt. 

Im Erdgeschoss ist eine Fahrschule in die früheren Räume der Bahnhofsgaststätte eingezogen. Das Reisezentrum der Deutschen Bahn bleibt ebenso wie der Zeitungs- und Zeitschriftenladen. Für den schon installierten Snack-Shop sucht Westerkamp noch einen Betreiber.

Ein Problem seien die fehlenden öffentlichen Toiletten. Die Diskussion mit der Stadt darüber sei noch offen. Es gebe keinen Platz, um die geforderten behindertengerechten Toiletten zu bauen, zumal an dem denkmalgeschützten Gebäude keine neuen Außentüren angebracht werden dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Kommentare