Veranstalter sehr zufreiden

„Fly-In" des Aeroclubs Diepholz lädt zum Staunen ein

1 von 30
2 von 30
3 von 30
4 von 30
5 von 30
6 von 30
7 von 30
8 von 30
  • Eberhard Jansen
    VonEberhard Jansen
    schließen

Ein Kommen und Gehen und ein vielfaches Starten und Landen auf dem Flugplatz Diepholz-Dümmerland (fdd): Der Aero-Club Diepholz veranstaltet dort an diesem Wochenende sein erstes „Fly-In". Piloten aus ganz Norddeutschland und dem benachbarten Ausland flogen aus diesem Anlass Diepholz an. Teils blieben sie über Nacht, teils nur für wenige Stunden. Die Maschinen können am Sonntag bis 18 Uhr von den vielen Besuchern der öffentlichen Veranstaltung im Süden des Diepholzer Fliegerhorstes besichtigt werden. Simon Kopmann, Vorsitzender des Aeroclubs Diepholz, am Sonntagnachmittag: „Es waren an beiden Tagen insgesamt etwa 250 Flugzeuge hier. Wir sind sehr zufrieden."

Rubriklistenbild: © Eberhard Jansen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen
Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Saunagast löst Brandalarm im Sulinger Hallenbad aus

Saunagast löst Brandalarm im Sulinger Hallenbad aus

Saunagast löst Brandalarm im Sulinger Hallenbad aus

Kommentare