Finder bringt Geld zur Polizei

Diepholzer vergisst 500 Euro im Automaten

+
Symbolbild

Diepholz - Glück im Unglück hatte ein 47 Jahre alte Mann aus Diepholz. Er vergaß 500 Euro im Ausgabeschacht eines Geldautomaten. Ein ehrlicher Finder brachte das Geld zur Bundespolizei.

Ein 56 Jahre alter Mann aus Dortmund wollte Montagmittag an einem Geldautomaten im Hauptbahnhof Osnabrück Bargeld abheben. Allerdings bemerkte er dabei, dass sich im Ausgabeschacht des Automaten noch Geldscheine befanden, berichtet ein Sprecher der Bundespolizei.

Überrascht von dem ungewöhnlichen Fund, nahm der Mann das Geld an sich und wandte sich mit seinem Fund an die Bundespolizei in Osnabrück. Die Beamten stellten das Geld sicher und machten sich daran den rechtmäßigen Besitzer zu ermitteln.

Über den Betreiber des Geldautomaten wurde der Buchungsvorgang nachvollzogen und über das Geldinstitut der Bankkunde informiert. Der überglückliche 47-jährige Verlierer des Geldes kam schließlich am Mittwochmittag zur Dienststelle der Bundespolizei und holte sein Bargeld wieder ab.

Es sei an dem Tag alles etwas hektisch gewesen, darum habe er in der Eile das Geld nach dem Abheben im Automaten vergessen, meinte der freudestrahlende Diepholzer.

jom

Mehr zum Thema:

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Kommentare