Dreharbeiten an der Grundschule Aschen

Film: Bildung in Diepholz

+
Mit den Kindern der Grundschule Aschen: Kamerafrau Martina Tambalo beim Filmdreh für den Bildungsstandort Diepholz.

Aschen - Die Grundschule Aschen wirkt bei einem Imagefilm über den Bildungsstandort der Stadt Diepholz mit. Das war ein Thema beim Herbstfest, zu dem der Förderverein der Grundschule Aschen eingeladen hatte. Rund 120 kleine und große Gäste kamen zu dem Fest. Fördervereins-Vorsitzender Karsten Ritter freute sich auch, das komplette Kollegium der Schule und des Horts sowie die ehemalige Schulleiterin Maria Husmann begrüßen zu dürfen.

Ihr erstes Herbstfest in Aschen feierte ihre Nachfolgerin, Schulleiterin Birgit Köster, die dem Förderverein mit einem Präsent für die tolle Unterstützung der Schule dankte. „Wir sind vollzählig! Es kann losgehen!“, verkündete Karsten Ritter, als alle Helfer auf ihren Posten waren.

Los ging es dann an den Bastelstationen mit dem Kürbisschnitzen oder dem Kartoffeldruck auf Leinentaschen. Die kreativen Gäste stärkten sich mit Punsch, Grillwürstchen oder Stockbrot am Lagerfeuer.

Im Vorfeld hatten die Schulkinder fleißig Kartoffeln geerntet und dafür den Acker von Ratsherr Heinrich Buck gestürmt. Gewaschen und vorgekocht landeten die Erdäpfel dann im Feuer, um das sich die kleinen und großen Gäste auf dem Schulhof versammelt hatten.

Perfekt machten die Lagerfeuerstimmung Maren Bockhop und Jens Hellbernd. Mit Gesang und Gitarre sorgten sie für Gänsehautfeeling an der Glut.

Szenen im Unterricht, vor der Schule und auf der Theaterbühne

Großes Thema am Lagerfeuer war der Dreh an der Grundschule Aschen für einen städtischen Imagefilm. Die Kinder hatten dafür am Vormittag einen Termin mit Martina Tambalo von „Nordsehen TV“ und Tanja Schilke von der Stadt Diepholz absolviert. Die Kamerafrau drehte Szenen im Unterricht, vor der Schule und auf der Theaterbühne. Die Kinder sind schon sehr gespannt, was dabei herauskommen wird.

Die Stadt Diepholz lässt zurzeit kurze Filme produzieren, die dann auf ihrer Internetseite zu sehen sind.

Zunächst sind für den Bereich „Bildung“ drei kurze Filme geplant – einer zum Thema Kitas und Grundschulen, der zweite zum Bereich weiterführende Schulen, der dritte zu Fortbildung/Erwachsenenbildung.

Das Ergebnis soll laut Stadtverwaltung „in Kürze“ auf der städtischen Internetseite zu sehen sein. 

kgl/ej

www.stadt-diepholz.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test

Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test

Erntefest in Waffensen

Erntefest in Waffensen

Bürojob: Wie sich langes Sitzen auf Ihren Körper auswirkt

Bürojob: Wie sich langes Sitzen auf Ihren Körper auswirkt

Wie werde ich Trauerredner/in?

Wie werde ich Trauerredner/in?

Meistgelesene Artikel

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

Fahrbahn fertig, Arbeit an den Brücken dauert an

Fahrbahn fertig, Arbeit an den Brücken dauert an

Kommentare