Für Sendung auf „Sky nature“

Fahri Yardim im Diepholzer Moor

Die mittlerweile 21 Jahre alte Infotafel „Wiedervernässung der Moore ist aktiver Klimaschutz“ ist vor einigen Tagen „aus Altersgründen“ umgekippt. Sie wird demnächst wieder stabilisiert.
+
Die mittlerweile 21 Jahre alte Infotafel „Wiedervernässung der Moore ist aktiver Klimaschutz“ am Diepholzer Moor-Erlebnispfad ist vor einigen Tagen „aus Altersgründen“ umgekippt. Sie wird demnächst wieder stabilisiert.

Diepholz – Gleich am ersten Sendetag von „Sky nature“ – eine neue Marke des Fernsehsenders Sky – rücken das Neustädter Moor und das Diepholzer Moor in den Mittelpunkt. In der fünfteiligen Dokumentarserie „SaFahri - Eine Reise zu den Elementen“ reist der Film- und Serien-Star Fahri Yardim („Tatort“, „Jerks“) von den Bergen bis zum Meer. Dabei lässt er sich von Experten die Zusammenhänge der Natur erklären.

In Folge eins – Sendetermin ist am Donnerstag, 9. September, ab 20.15 Uhr – begibt er sich auf die Entdeckungsreise zum Element Erde. In diesem Zusammenhang war das Fernsehteam der Hamburger Produktionsfirma Bon Voyage Films GmbH am 16. Juni auf dem Moor-Erlebnispfad im Diepholzer Moor. Pressevertreter durften dabei nicht fotografieren.

Fahri Yardim hat sich vor Ort von Professor Dr. Hans Joosten, dem diesjährigen Umweltpreisträger der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), die Bedeutung der Moore für den Klima- und Naturschutz erklären lassen.

„Das ist das neue Gold“, beschreibt Joosten den Wert des Torfes für den Klimaschutz in einem vorab veröffentlichten Video-Ausschnitt. Das Fernsehteam wurde begleitet von Detlef Tänzer (Untere Naturschutzbehörde), Dieter Tornow (Kreisnaturschutzbeauftragter) und Dr. Jens-Uwe Holthuis (Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz).

In diesem Moor geht es voran

„Es ist wunderbar mit anzusehen, wie es in diesem Moor vorangeht, seit die Diepholzer Bio-Firma Lebensbaum vor zehn Jahren die Patenschaft für das Diepholzer Moor übernommen hat“, sagt Dieter Tornow. Ergänzend zum Engagement von Lebensbaum und der Lebensbaum-Stiftung mit ihrem Projekt „Moorhelden“ werden aktuell mithilfe von EU-Fördergeldern vom Land Niedersachsen und dem Landkreis Diepholz weitere Wiedervernässungsmaßnahmen unter der fachlichen Aufsicht des Naturschutzringes Dümmer umgesetzt.

Die Umweltbildung im Moor ist Teil der Arbeit der Agenda 21-Bürgerstiftung in Diepholz und des Vereins Naturpark Dümmer mit seinem Projekt „Naturparkschulen“.

Langzeitspeicher für Kohlenstoff

So wird in Diepholz Vieles von dem umgesetzt, was Inhalt der aktuellen Moorschutzstrategie des Bundesumweltministeriums ist. Darin wird hervorgehoben, dass intakte Moore beeindruckende Landschaften sind. „Sie sind“, so das Ministerium in einer Presseerklärung „einzigartige Lebensräume hoch spezialisierter Tier- und Pflanzenarten und zugleich ein kulturgeschichtliches Archiv, an dem sich unsere eigene Entwicklung nachverfolgen lässt. Sie haben eine regulierende Wirkung im Wasser- und Nährstoffhaushalt und eine kühlende Verdunstungswirkung, die für das lokale und regionale Klima wichtig ist. Zunehmend werden sie als Erholungs- und Erlebnisraum entdeckt.“

Darüber hinaus seien Moore aber auch Langzeitspeicher für Kohlenstoff und ihre Schädigung könne sich gravierend auf das globale Klimasystem auswirken. „Neben dem Schutz intakter Moore bilden daher die Wiederherstellung und die nachhaltige Bewirtschaftung bisher entwässerter Moorböden ein zentrales Thema dieser Nationalen Moorschutzstrategie“, so das Bundesumweltministerium.   dt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne
Leeres Gleisbett der Strecke Sulingen-Nienburg ist „ein Ärgernis“

Leeres Gleisbett der Strecke Sulingen-Nienburg ist „ein Ärgernis“

Leeres Gleisbett der Strecke Sulingen-Nienburg ist „ein Ärgernis“
Auto vs. Fahrrad - ADFC klagt an: „Zu doof oder einfach rücksichtslos?“

Auto vs. Fahrrad - ADFC klagt an: „Zu doof oder einfach rücksichtslos?“

Auto vs. Fahrrad - ADFC klagt an: „Zu doof oder einfach rücksichtslos?“
Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen Geduld bis Mitte Dezember

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen Geduld bis Mitte Dezember

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen Geduld bis Mitte Dezember

Kommentare