Etwa 450 Besucher erleben ersten Familien-Gottesdienst an Fischteichen

„Eigene Kirche in Cornau“

Bewegende Momente während des Gottesdienstes: Pastor Rainer Hoffmann taufte drei Kinder.
+
Bewegende Momente während des Gottesdienstes: Pastor Rainer Hoffmann taufte drei Kinder.

Cornau - Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen.

Der umtriebige Vorsitzende des Vereins und Bürgermeister der Gemeinde Drebber, Friedrich Iven, hatte vor einiger Zeit bei einem Besuch des Seniorenkreises das tolle Ambiente an „seinen“ Teichen gepriesen – zu Recht! – und für solch einen Gottesdienst eben in dieser Umgebung geworben. Bei Pastor Rainer Hoffmann rannte er mit seinem Vorschlag offene Türen ein. Das Ergebnis wurde gestern Mittag präsentiert: Rund 450 Besucher waren zu dem besonderen Gottesdienst gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste „angebaut“ werden.

„Mit solch einer Resonanz habe ich nicht gerechnet“, stellte Iven sichtlich bewegt fest. Er dankte allen, die in irgendeiner Form zu dem Erfolg beigetragen hatten. So etwas sei nur mit einer Mannschaft realisierbar, die hinter einem stehe. Sein Dank ging an Pastor Rainer Hoffmann und dessen Kollegen der Kirchengemeinde St. Veit in Barnstorf, Ilka Strehlow und Torben Schröder, sowie an das Blasorchester Drebber unter Leitung von Juri Orth.

„Ich wollte schon immer Mal eine Kirche in Cornau – jetzt haben wir eine,“ freute sich Iven. Vom Glockengeläut „made in Cornau“, per Tonband übermittelt, ließ sich im Gegensatz zu einigen Vögeln, die sich vorübergehend lautstark zwitschernd davonmachten, zumindest Lukas Bosse nicht aus der Ruhe bringen. Auch nicht, als das Orchester Cat Stevens‘ „Morning has broken“ intonierte. Erst als es „ernst“ wurde, also der Tauf-Akt vollzogen werden sollte, blinzelte der Säugling mit dem Werder-Schnuller im Mund in die Sommersonne, die diesem besonderen Tag erst den richtigen Glanz verlieh. Neben dem Kleinen wurden an diesem Vormittag auch Tom Buns und Jolin Logemann getauft. „Hat keiner geweint“, freute sich Pastor Hoffmann über den harmonischen Verlauf der Zeremonie. Ein Dankgebet für die Täuflinge sprach Lara Logemann.

In dem gut einstündigen Gottesdienst ging es um das Thema „Tier – Gott – Mensch.“ Damit sollte, so Hoffmann, deutlich gemacht werden, „dass in Gottes guter Schöpfung alles miteinander verwoben ist.“ Das belegte auch die von Pastor Torben Schröder moderierte Talkrunde „Kirche aktuell – Themen, die uns bewegen“. Seinen Fragen stellten sich „Großwildjäger und Fischmeister Friedrich von der Waffe“ (Iven), „Pastorin Ilka Pelzneindanke“ (Strehlow) als kirchliche Tier-Expertin sowie die „leidenschaftliche Tierschützerin Kim von Krawall“ (Thölke), die vehement schärfere Gesetze gegen Tierquälerei und ein Verbot von Tierversuchen forderte.

Der Kindergottesdienst wurde ins Anglerheim verlegt. „Ihr könnt aber auch gerne bleiben und eine langweilige Predigt von mir anhören,“ ermunterte Pastor Hoffmann die Jungen und Mädchen augenzwinkernd dazu, lieber seiner Frau in der Parallelveranstaltung zu lauschen. Die Kollekte war an diesem Tag bestimmt für die Organisation solcher Gottesdienste unter freiem Himmel. Der Grundstein dafür sei mit einem Taufbecken von Heiko und Ulrich Gröne bereits gelegt worden, verkündete Pastor Hoffmann.

Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel in Cornau

Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner
Kirche, Politik und Vereine sollten öfter mal „gemeinsame Sache“ machen. Wie am Sonntag in Cornau, als kurz vor 11 Uhr die Glocken zum ersten Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem idyllischen Gelände des Fischereivereins riefen. Rund 450 Besucher waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Stühle und Bänke reichten nicht aus. Es musste sogar „angebaut“ werden. Neben der Predigt und einer Talkrunde, die Pastor Rainer Hoffmann aus Drebber gemeinsam mit seinen Barnstorfer Kollegen Torben Schröder und Ilka Strehlow gestaltet hatte, konnten die Besucher die Taufe von drei Kindern miterleben. © Reinhold Dufner

Jede Menge Streicheleinheiten für eine „runde Sache“ gab es vor allem für die Petrijünger um Friedrich Iven. Und dazu gehörte auch das gesellige Beisammensein mit kalten Getränken und Gegrilltem, mit dem ein ganz besonderer Tag ausklang. Das war nicht der letzte Familien-Gottesdienst. Das ist, da sind sich alle Beteiligten einig, „so sicher wie das Amen in der Kirche“.rdu

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Meistgelesene Artikel

Pilot-Projekt: „Sprungbrett“ ins Berufsleben

Pilot-Projekt: „Sprungbrett“ ins Berufsleben

Mehr Desinfektion, weniger Grundreinigung: Corona verändert Arbeit der Firma Stark

Mehr Desinfektion, weniger Grundreinigung: Corona verändert Arbeit der Firma Stark

Gratis Lebensmittel im E-Center für alle, bei denen gerade jeder Groschen zählt

Gratis Lebensmittel im E-Center für alle, bei denen gerade jeder Groschen zählt

Kommentare