Rund 190 Gäste beim Frühstückstreffen für Frauen / Dorothee Döbler referiert

Mut zur Entscheidung schafft Ruhe

Dorothee Döbler aus Berlin gab den rund 190 Teilnehmerinnen des Frühstücks für Frauen praktische Tipps gegen das Zaudern und für Entscheidungsfreude. Foto: Brauns-Bömermann

St. Hülfe - Von Simone Brauns-bömermann. Wer kennt es nicht, das Hadern und die Selbstzweifel vor einer wichtigen Entscheidung und anschließend die Frage: War es die richtige? Das Thema stand auch im Mittelpunkt des Frühstückstreffens für Frauen, zu dem Organisatorin Anne-Christine Gaehler am Samstagmorgen rund 190 Frauen bei Castendieck in St. Hülfe begrüßte.

„Zaudern war gestern, ich entscheide mich – und zwar richtig!“ lautete der Titel des Referats von Dorothee Döbler aus Berlin, Mutter zwei erwachsener Töchter, Finanzbeamtin und seelsorgerische Lebensberaterin beim Evangeliumsrundfunk in der Online-Beratung. „Nichts verschafft mehr Ruhe als ein gefasster Entschluss. Setzen Sie Ihren Kopf ein und nehmen Sie Ihren Bauch mit“, riet sie. „Wenn Sie nicht zufrieden sind, versuchen Sie etwas zu ändern. Und das Gute zu sehen in der Veränderung. Wenn alles nicht hilft, gestehen Sie sich selbst zu, die Situation zu verlassen.“

Ihr Vortrag enthielt einen ganzen Kasten voller Werkzeuge, die als Geburtshelfer für Entscheidungen dienen können. Döbler machte ihren Zuhörerinnen Mut. Manchmal sei es auch gut, überhaupt eine Entscheidung zu fällen, selbst wenn sie nicht die optimale sei und sich in der Rückschau als die falsche herausstelle. „Es ist besser, eine unperfekte Entscheidung zu treffen als keine“, so die Referentin.

Die Psychologie beschreibe jede Entscheidung als richtig zu dem Zeitpunkt, als sie getroffen wurde. „Morgen mit weiteren Erfahrungen, kann sie sich falsch anfühlen“, so Döbler. Superlative machten Stress, viel lebenswerter sei es mit der Bereitschaft, Mut zur Lücke zu haben, getreu dem Motto: „Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist.“

Das nächste Tool aus dem Werkzeugkasten hieß: Kombigerät aus Analyse und Bauchgefühl bei Entscheidungen nutzen. Mit dem Bauchgefühl meinte die Referentin die Intuition, die aus Lebenserfahrung erwächst. Das Baugefühl könne im Gegensatz zum Abarbeiten einer Checkliste in Sekundenbruchteilen zu einer Entscheidung führen.

In der kurzen Pause war Zeit für Gespräche zwischen Zuhörern und Referentin, bevor sich Döbler im zweiten Teil dem Hadern widmete. Sie habe in ihrem Beruf als Finanzbeamtin oft erfahren, dass Menschen zu lange an alten Zöpfen festhielten und mit eine Entscheidung warteten, bis es zu spät sei. Weiser sei es zu handeln, um handlungsfähig zu bleiben.

Der Bogen ihrer Ausführungen spannte sich über Beruf, Familie und Kinder zu den Fragen nach dem Sinn des Lebens und Frieden. Sie selbst vertraut nach eigener Aussage auf Gott, der Batterien ungefragt auflädt, damit Liebe aus dem eigenen Akku an Mitmenschen gegeben werden kann. Kapitalismus und der Kommunismus leisteten das nicht, nur durch Liebe verändere man sich selbst und die äußeren Umstände, lautete ihre These.

Den musikalischen Rahmen lieferte das Ensemble Monika Zilke, Gudrun Kröger, Dr. Matthias und Ulrike Stephani. Sigrid Glockzin las zum Start eine Kurzgeschichte und lieferte einen Wochenend-Denkspruch.

Gaehler informierte abschließend über den Nachklang-Termin „Torte und Thema“ im Café im Technikmuseum am Freitag, 31. Januar, um 16 Uhr. Das nächste Frühstückstreffen für Frauen ist für den 7. November ebenfalls bei Castendieck geplant. Das Thema: „Zeit haben – Gelassenheit gewinnen“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Meistgelesene Artikel

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

Kalb in Diepholz gerissen: Mehrfach Wölfe im Südkreis gesichtet

Kalb in Diepholz gerissen: Mehrfach Wölfe im Südkreis gesichtet

„Maverick Line-Dancers“ zieht es nach Siedenburg

„Maverick Line-Dancers“ zieht es nach Siedenburg

„Man schlägt noch doller“

„Man schlägt noch doller“

Kommentare