Willenberger Masch: Farblich abgesetzte Pflasterung

Endausbau in neuem Diepholzer Wohngebiet

Straßenausbau im Baugebiet Willenberger Masch: (von links) Manuel Schulenberg (NLG), Sven Humburg und Torsten Iven (beide Baufirma Wragge). Bürgermeister Florian Marré, Sebastian Dornieden und Birte Heitlage (beide Fachdienst Bauen der Stadt Diepholz) bei der Baustellenbesichtigung.
+
Straßenausbau im Baugebiet Willenberger Masch: (von links) Manuel Schulenberg (NLG), Sven Humburg und Torsten Iven (beide Baufirma Wragge). Bürgermeister Florian Marré, Sebastian Dornieden und Birte Heitlage (beide Fachdienst Bauen der Stadt Diepholz) bei der Baustellenbesichtigung.

Diepholz – 45 Einfamilien- oder Doppelhäuser sind hier entstanden, zudem acht Mehrfamilienhäuser und sieben Reihenhäuser. Nur noch zwei Grundstücke im Wohngebiet „Willenberger Masch“ sind unbebaut, aber auch diese sind verkauft. Nach dem ersten Spatenstich am 6. September 2018 hat sich das Gebiet südlich der Maschstraße/Zwickertstraße und westlich der alten Bundesstraße (Graftlage) im Süden von Diepholz schnell mit Wohnhäusern in unterschiedlichen Baustilen gefüllt.

In den kommenden Monaten wird „Willenberger Masch“ endausgebaut. Das heißt: Die endgültigen Straßen und Nebenanlagen werden hergestellt.

Federführend im Endausbau ist der Erschließungsträger NLG (Niedersächsische Landgesellschaft mbH), die für die Ausführung der Bauarbeiten die Firma Adolf Wragge aus Drebber beauftragt hat. Vertreter von NLG und Baufirma sowie der Stadt Diepholz trafen sich am Montagmittag zu einer Baustellenbesichtigung.

Fertigstellung im dritten Quartal 2022

Der Straßenendausbau wird in dem Baugebiet in einzelnen Abschnitten ausgeführt. Dadurch wird gewährleistet, dass während der kommenden Schlechtwetterperiode eine weitestgehend befestigte Fahrbahn – fertiggestellte gepflasterte Fahrbahn oder vorhandene Baustraße – zur Verfügung steht. Die Straßenbaufirma ist angehalten, Anliegerverkehr, Personenverkehr, Müllabfuhr und die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke größtenteils auch während der Bauzeit aufrechtzuerhalten. Die Arbeiten haben am 20. September begonnen. Die Fertigstellung ist laut Stadt Diepholz für das dritte Quartal 2022 geplant.

Weitere Baugebiete in Diepholz

Nach Willenberger Masch hat die Stadt Diepholz weitere Baugebiete in Angriff genommen – teilweise werden diese planungsrechtlich begleitet und durch private Investoren realisiert. So waren im Gebiet „Lange Wand III“ in Sankt Hülfe 35 Grundstücke zu vergeben. Die Bewerbungsfrist ist beendet. Platz für Neubauten wurde auch mit dem Baugebiet „An der Grawiede“ und in Sankt Hülfe am Rabbenweg geschaffen. Ein größeres Baugebiet ist für den Bereich am Groweg in der Nähe des Famila-Marktes in Vorbereitung.  

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von der westlichen Zufahrt Willenberger Masch bis zum Querungsweg entlang des neuen Spielplatzes und im Bereich der Straße Maschgärten im westlichen Teil bis zur westlichen Kurve.

Die Grundstücke wurden von den Eigentümern bereits voll erschlossen erworben, sodass keine Straßenausbaubeiträge fällig werden. „Ich freue mich, dass die Anwohner in Kürze auch schöne Straßen zu ihren Anwesen haben. Den Spielplatz konnten wir zur Freude der Kinder und Eltern bereits vor einigen Monaten eröffnen, sodass das Baugebiet mit dem Ausbau der Straßen und Anlage der Blumenbeete spätestens im Sommer 2022 fertiggestellt ist“, so Bürgermeister Florian Marré.

In den kommenden Monaten wird die Baustraßen-Befestigung aufgefräst, der vorhandene Unterbau zu großen Teilen wiederverwendet und höhengerecht eingebaut. Für die Aufnahme von Regenwasser sind Mulden im Straßenseitenraum vorgesehen. Die Straßen werden durch den Einbau von vereinzelten Pflanzbeeten aufgewertet, so die Stadt. Die gesamte Straße wird in Pflasterbauweise erstellt: Dabei wird die Fahrbahn grau gepflastert. Die Kurven- und Kreuzungsbereiche werden optisch durch rotes Pflaster abgesetzt. Die öffentlichen Auto--Stellflächen werden durch graue versickerungsfähige Pflastersteine erstellt. Im Zuge der Ausbauarbeiten wird die Straße „Masch“ durch Pflanzinseln und Pflastererhöhungen in den Kreuzungsbereichen verkehrsberuhigt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant: <br/>Die Gäste bleiben aus

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant:
Die Gäste bleiben aus

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant:
Die Gäste bleiben aus
Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen
Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie
Sportfreunde Rathlosen eröffnen eigene „eFootball“-Abteilung

Sportfreunde Rathlosen eröffnen eigene „eFootball“-Abteilung

Sportfreunde Rathlosen eröffnen eigene „eFootball“-Abteilung

Kommentare