Einrichtung des Landes Niedersachsen geplant

Bis zu 400 Flüchtlinge auf dem Fliegerhorst Diepholz

+
In den Gebäuden links sollen auf dem Fliegerhorst Diepholz vorübergehend bis zu 400 Flüchtlinge untergebracht werden – voraussichtlich schon ab 6. Oktober.

Diepholz - Auf dem Fliegerhorst Diepholz soll Platz für die vorübergehende Unterbringung von bis zu 400 Flüchtlingen geschaffen werden. Das niedersächsische Innenministerium möchte dort eine Außenstelle der Landes-Aufnahmeeinrichtung einrichten.

Das teilte der Diepholzer Bürgermeister Dr. Thomas Schulze gestern unserer Zeitung mit, nachdem die Stadt und der Landkreis Diepholz über die Anfrage zur Unterbringung informiert worden waren.

Demnach soll die Unterbringungsmöglichkeit auf dem Fliegerhorst bereits am 6. Oktober in Betrieb gehen.

Nach ersten Plänen sollen Gebäude in der Nähe des Neben-Tores zum Fliegerhorst, die bislang für Bundeswehr-Lehrgangsteilnehmer vorgesehen sind, zur Unterbringung der Flüchtlinge genutzt werden. Die Asylbewerber werden von dort in Städte und Gemeinden verteilt.

Das Gelände soll zur Flüchtlingsunterbringung vom Fliegerhorst abgetrennt werden. Der Zaun wird demnach versetzt, so dass von außen ein getrennter, kontrollierter Zugang besteht. Der Bereich ist dann nicht mehr militärisches Gebiet.

Die Zahl der 400 Flüchtlinge wird nicht auf das Kontingent der Stadt Diepholz (bislang 158) angerechnet, da sie nicht auf Dauer bleiben.

Näheres will ein Abteilungsleiter des niedersächsischen Innenministeriums gemeinsam mit Vertretern der Stadt und des Landkreises Diepholz sowie der Bundeswehr in der nächsten Woche bekannt geben.

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare