Aktion zur Minderung von Folgen der Corona-Krise: 87 Geschäfte in der Stadt machen mit

Einkaufs-Gutscheine für 14 910 Diepholzer Bürger

14910 Einkaufs-Gutscheine über zehn Euro – einzulösen in bislang 87 teilnehmenden Diepholzer Geschäften – hat die Stadt an Bürger über 16 Jahre verschickt.
+
14910 Einkaufs-Gutscheine über zehn Euro – einzulösen in bislang 87 teilnehmenden Diepholzer Geschäften – hat die Stadt an Bürger über 16 Jahre verschickt.
  • Eberhard Jansen
    vonEberhard Jansen
    schließen

Diepholz – Jeder Diepholzer über 16 Jahre dürfte in den vergangenen Tagen Post von der Stadt bekommen haben. 14 910 Gutscheine über zehn Euro – einzulösen in einem der derzeit 87 teilnehmenden Diepholzer Geschäfte und Betriebe – hat die Verwaltung verschickt.

„Bereits in den vergangenen Tagen haben wir einige positive Rückmeldungen von Bürgerinnen und Bürgern sowie von den Betrieben erhalten“, erklärte Stadt-Pressesprecher Gerrit Meyer auf Anfrage unserer Zeitung.

Zusätzlich zum Wert der Gutscheine – 149  910 Euro – seien der Stadt durch die Aktion, die die CDU-/FDP-Mehrheit im Rat der Stadt beschlossen hatte, weitere Kosten entstanden: 295 Euro für Layout und Gestaltung, 2 905 Druckkosten, 375 Euro für Umschläge sowie 5 880 Euro für Versand beziehungsweise Porto.

Die teilnehmenden Betriebe haben von der Stadt ein Plakat erhalten, um die Teilnahme für alle Bürgerinnen und Bürger sichtbar zu machen. Unternehmen, die die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen und noch an der Aktion teilnehmen möchten, können sich bei der Stadtverwaltung melden.

Einen Trend zur Nutzung der Gutscheine gebe es laut Gerrit Meyer zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht: „Wir werden im August nach der ersten Abrechnungsperiode ein Zwischenfazit ziehen.“

Bis einschließlich 19. September können die Gutscheine eingelöst werden. Danach verlieren sie ihre Gültigkeit.

Zudem gilt: Der Gutschein kann nur in voller Höhe eingelöst werden. Eine Auszahlung von Gutscheinen ohne Gegenwert/Gegenleistung durch die Unternehmen ist unzulässig. Gutscheine sind nicht kombinierbar. Pro Einkauf ist nur ein Gutschein einlösbar.

Ausgeschlossen von der Aktion sind Tabakverkauf, Alkohol und E-Zigaretten, Casinos, Discounter, Verbrauchermärkte, Fastfood-Ketten, Tankstellen, Wettbüros und Shisha Bars.

Der Rat der Stadt Diepholz hatte das Sonderprogramm „Diepholzer Gutscheine“ am 18. Juni beschlossen, um Betriebe aus den Bereichen Einzelhandel, Dienstleistung und Gastronomie zu unterstützen. Die Aktion soll dazu beitragen, negative Folgen der Corona-Pandemie zu mindern und die Bürgerinnen und Bürger zum Einkaufen in Diepholz zu animieren.

Die Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz war im Vorfeld nicht gefragt oder beteiligt worden. Gerhard Friedrichs vom Vorstand: „Wir hoffen, dass die Aktion den Diepholzer Geschäften hilft und dass die Kunden die Gutscheine zum Anlass nehmen, für mehr als zehn Euro einzukaufen.“

Die SPD im Diepholzer Rat sieht die Gutscheine kritisch und begleitet die Aktion durch ihr eigenes Projekt „Helfen, wo Hilfe nötig ist“. Die Sozialdemokraten rufen dazu auf, die „Diepholzer Gutscheine“ sozialen Einrichtungen zur Verfügung zu stellen.

Teilnehmende Geschäfte und Betriebe

„Diepholzer Gutscheine“ können noch bis zum 19. September bei folgenden Geschäften beziehungsweise Betrieben in Diepholz eingelöst werden: Altes Stadtcafé, Apollo Optik, Arko, Asia Shop , Bäckerei Krogmann (Wochenmarkt), Bakumer Rindfleisch (Wochenmarkt), Bambusgarten, Beauty Art by Katja Wallbaum, Beauty Studio Elena Rait, Biosthetique Friseur Ilona Brand, Blumen Dames (Wochenmarkt), Blumen Huwald, Blumen Kralt (Wochenmarkt), Blumenstube Aschen, Bödeker Orthopädie-Technik, Brillen Schmitz, C&A Mode, Candy Shop am Hagebaumarkt, Carl Wendt & Sohn, Ceka, China-Imbiss Hummer, China Restaurant Peking, Das Futterhaus Zoolando, Deichmann, Diepholzer MoorRind, Eiscafé De Martin, Fisch Jan (Wochenmarkt), Fleischerei Keßler, Foto Montevideo, Friseur Koopmann, Friseursalon Vietzke, Fronatur - Gerhard Frobieter, Gasthaus Laker-Wiele, Gina-Laura, Hesselfeld (Wochenmarkt), Hillmann Augenoptik, Hof Jacob (Wochenmarkt), Hotel & Bar Fuggerstädter (früher Strangmeyer), Hotel & Restaurant Castendieck, Hotel & Restaurant Zum Jagdhorn, Interfleur Blumen, Junge Barbiere, Juwelier Ahrens, Keiko Tee, Kiepenkerl Bäckerei, Kirchhoff Moden, Klavierschule Monika Zielke, Körstube, Kosmetik Goetz, La Villetta, Landhaus Milbe, Leymann Baustoffe, Löwen Apotheke, M+M Jeans & Fashion, Modehaus Klüver,- Museumscafé Heede, Nagelstudio Bittorf, Nagelstudio Susanne Günther, Nähen & Meer, Nobbis Lütt Backstuv, Paul’s Studio, Physiotherapie Troebs-Kütemann, Posten Börse, Pro Optik, proPure (Wochenmarkt), RadSchloß, Reifen Günther, Restaurant Korfu, Salon Beauty Evolution, Sanitätshaus Friedrich Schröder, Schloss-Apotheke, Schmolter Wild- und Wurstspezialitäten (Wochenmarkt), Schuh-Seegers, Schüttert, Sonnenstudio Karibik, Strehler Fotografie, Suppen, Soßen & Honig Schramm (Wochenmarkt), Takko Fashion, Tasche Floristik, Tatschi’s Kartoffeln, Obst und Gemüse (Wochenmarkt), Tolle Wolle, Toys & Trains, Treffpunkt Haarschnitt, Vullriede Bürosysteme, Weinkultur, Wilaiwan Massage und Zweirad Schottler.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Verstappen überrascht Mercedes - Vettel motzt in Silverstone

Verstappen überrascht Mercedes - Vettel motzt in Silverstone

Fotostrecke: Werder-Sieg gegen Eintracht Braunschweig - Zurück im Wettkampfmodus

Fotostrecke: Werder-Sieg gegen Eintracht Braunschweig - Zurück im Wettkampfmodus

Beirut: Gewalt bei Protesten - Premier schlägt Neuwahlen vor

Beirut: Gewalt bei Protesten - Premier schlägt Neuwahlen vor

38,2 Grad am Samstag - und die Hitze bleibt

38,2 Grad am Samstag - und die Hitze bleibt

Meistgelesene Artikel

Waldlehrpfad wird aufgearbeitet

Waldlehrpfad wird aufgearbeitet

BTR erweckt E-Autos zum Leben

BTR erweckt E-Autos zum Leben

Der Hut ist keine Lösung

Der Hut ist keine Lösung

„Ein Schmuckstück, wenn es fertig ist“

„Ein Schmuckstück, wenn es fertig ist“

Kommentare