Gesundheitliche Gefährdung für Mensch und Tier

Gefährlicher Raupen-Befall in Diepholz: Stadt sperrt Straße wegen Eichenprozessionsspinnern

Wegen Eichenprozessionsspinnern ist die Straße „Am Turnierplatz“ in Sankt Hülfe aktuell gesperrt.
+
Wegen Eichenprozessionsspinnern ist die Straße „Am Turnierplatz“ in Sankt Hülfe aktuell gesperrt. Foto: Haab

Für Menschen wie auch für Tiere können die feinen Härchen der Raupen des Eichenprozessionsspinners gefährlich sein. Die Stadt Diepholz sperrte nun eine Straße.

  • In der Stadt Diepholz wurden zwei Bäume entdeckt, die von Eichenprozessionsspinnern befallen sind
  • Die Haare der gefährlichen Raupen des Schmetterlings können bei Kontakt zu einer gesundheitlichen Gefährdung führen
  • Die Stadt Diepholz hat daraufhin den betroffenen Bereich abgesperrt

Stadt Diepholz sperrt wegen eines gefährlichen Raupen-Befalls die Straße „Am Turnierplatz“

Nun sind in Diepholz – wie schon in vielen anderen Kommunen – die ersten Bäume von den Schädlingen befallen. An der Straße „Am Turnierplatz“ zwischen Hotel Castendiek und der Reithalle in Sankt Hülfe wurden vom Bauhof Diepholz zwei Bäume festgestellt, die von den Insekten befallen sind.

Um die vom Eichenprozessionsspinner ausgehenden Gefahren einzudämmen, hat die Stadt unverzüglich die Sperrung der Straße veranlasst und entsprechende Hinweisschilder angebracht. Im Bereich Lüdersbusch werde ebenfalls eine Prüfung erfolgen, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Die Stadt behalte sich daher je nach Lage und Stärke des Befalls eine Teilsperrung bis zur fachgerechten Beseitigung der Nester vor. Bekannte befallene Gebiete werden mit entsprechenden Warnschildern versehen. Auch Im Westen Niedersachsens in Nordhorn wurde bereits ein Befall festgestellt.

Der Bauhof der Stadt Diepholz kümmert sich gemeinsam mit Andreas Hehmann, Abteilungsleiter Tiefbau und Grünflächen, um die betroffenen Bäume im öffentlichen Raum. Gemeinsam mit einem Schädlingsbekämpfer werden die Nester fachgerecht beseitigt. Für betroffene Bäume auf Privatgrundstücken sind die Eigentümer verantwortlich, heißt es in der Mitteilung. Die Stadt Diepholz rät davon ab, die Nester selber zu entfernen. Auskunft über Adressen von Fachfirmen erteilt Hehmann unter der Rufnummer 05441/909 302.

Befall in Diepholz: Kontakt mit Raupen-Haaren des Eichenprozessionsspinners verursacht akute Atembeschwerden

Der Eichenprozessionsspinner ist ein Schmetterling aus der Familie der Zahnspinner und ist hauptsächlich an Eichen zu finden. Die für den Menschen gefährlichen Raupen des Eichenprozessionsspinners schlüpfen Anfang Mai. Die Raupen durchlaufen bis zur Verpuppung Ende Juni/Anfang Juli fünf bis sechs Entwicklungsstadien. Ab dem dritten Larvenstadium wachsen die sehr feinen Brennhaare. Die giftigen Raupenhaare brechen leicht und können über 100 Meter weit getragen werden. Eine gesundheitliche Gefährdung für Menschen und Tiere kann durch den Kontakt oder das Einatmen der Raupenhaare entstehen. Sie enthalten sogenannte Nesselgifte, die Hautirritationen mit starkem Juckreiz, Augenreizungen, aber auch akute Atembeschwerden verursachen können.

Die Stadt Diepholz warnt daher vor einem Kontakt mit dem Eichenprozessionsspinner und bittet die Bürgerinnen und Bürger um erhöhte Achtsamkeit in der Nähe von Eichen. Befallene Gebiete sollten gemieden werden. Sollten Ausschläge, starker Juckreiz, Pusteln oder Atemwegsbeschwerden auftreten, ist unbedingt ein Arzt aufzusuchen. Bürger, die befallene Bäume entdecken, können diese über den Schadenmelder auf der Homepage der Stadt Diepholz melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Kommentare