Digitalisierung und ökologische Lebensmittel

Ebay-Projekt: Diepholz auf allen Kanälen

+
Wirtschaftsförderer Bernd Öhlmann vor dem städtischen Finanzausschuss.

Diepholz - „Wir freuen uns, dass Sie sich als Gewerbetreibender für den Standort Diepholz interessieren und möchten Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.“ So heißt es zur Begrüßung bei der Wirtschaftsförderung auf der Homepage der Stadt Diepholz. Was in den vergangenen Monaten an „Rat und Tat“ geleistet worden ist, und mit welchen Folgen – das war Gegenstand des Berichtes von Wirtschaftsförderer Bernd Öhlmann vor dem städtischen Ausschuss für Steuerung und Finanzen.

Der Bericht des Wirtschaftsförderers wies zahlreiche positive Kennzahlen auf. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Stadtgebiet stieg im Zeitraum von 2009 bis 2016 um 1360, 7283 waren es Mitte 2016.

Fast 2800 Menschen gehen in Diepholz zur Arbeit und wohnen auch hier. Es gebe überdies mehr Einpendler als Auspendler. Die Zahl der verkauften Gewerbefläche betrage im laufenden Jahr fast 25.600 Quadratmeter, 16 800 Quadratmeter waren es im vergangenen Jahr. „Da hat sich einiges getan, und wird sich in den Jahren 2017, 18 und 19 noch einiges tun“, gab sich Öhlmann optimistisch.

Großes Medieninteresse am Projekt „Diepholz bei Ebay“, nicht nur beim Start vor gut einem Jahr.

Der Auftrag der Wirtschaftsförderung ist nicht nur, bestehenden Betriebe zu halten, sondern neue dazuzugewinnen. Die Zahl der realen Existenzgründungen lag in den vergangenen Jahren zwischen vier und sieben, vier sind in 2017 schon erreicht. „Das ist für das kleine Diepholz ganz gut“, so Öhlmann. Positiv hob er auch hervor, dass Betriebe wie Leymann oder Faske den Weg nach Diepholz gefunden haben oder auch die Familie Beaven („Old & New“), die mit dem Gänsemarktfest einen Impuls gesetzt hatte. „So etwas brauchen wir in der Innenstadt“.

Betriebe in drei Kategorien eingeordnet

Ein Bericht über das vergangene Wirtschaftsjahr in Diepholz kommt natürlich nicht aus ohne einen Blick auf das Projekt „Diepholz bei Ebay“. Die Entwicklung der Diepholzer Betriebe in dem gut einem Jahr seit „Kick off“ im August 2016 lasse sich dritteln: Einige, die beachtliche zusätzliche Umsätze generieren konnten, einige „im Bereich geht so“ und andere, „die haben fünf Artikel online gestellt und reden dann von Digitalisierung. Das leuchtet mir nicht ein“, wurde Öhlmann deutlich. Ein Zwischenfazit wurde bereits zum Jahresbeginn vorgelegt.

Nach Zahlen aus den ersten vier Monaten gab es einen zusätzlichen Umsatz für die Beteiligten von etwa 175.000 Euro. Nicht in Euro und Cent zu beziffern ist das enorme Medieninteresse, das das Diepholz-Projekt bei Ebay hervorrief. Wenn man die Reichweite aller beteiligten Medien zusammenrechnet, ob Print, Fernsehen oder Internet, dann kommt man auf 170 Millionen Medienkontakte, summierte Öhlmann auf. 60 bis 70 Anfragen haben es gegeben von anderen Kommunen, die sich für das Modell interessieren.

Keine Statistik über Schließungen

„Wir haben eine Plattform geschaffen für eine Digitalisierung“, so Öhlmann. Digitalisierung könne man nicht abschalten, „unsere Händler hatten die Chance, fast kostenlos dabei zu sein.“

Mit dem „Genuss erleben auf Falkenhardt“ sei das Thema „ökologische Lebensmittel“ neu hinzugekommen, „ein spannendes Aufgabenfeld für die Zukunft“.

Eine Statistik über die Schließungen in Diepholz, besonders im Bereich der Innenstadt, wie sie Grünen-Vertreter Andreas Pawelzik nachfragte, hatte Öhlmann nicht parat.

CDU und FDP lobten dagegen den Vortrag. Wilhelm Reckmann (FDP) attestierte dem Wirtschaftsförderer, „von morgens früh bis abends spät“ für die Sache unterwegs zu sein.

Der Bericht spiegele die positive Entwicklung in den vergangenen zehn Jahren wider, sagte Horst Glockzin (CDU) mit Blick auf die Zahlen. „Danke für die Arbeit.“

sr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Kommentare