Aus Diepholzer Hotel zur Lebensmittelausgabe

Gute Sache: „DHerzhafte Platte“

Freut sich, dass er für andere Kochen darf: Thomasz Filipiak, Koch aus dem Diepholzer Hotel Villa Prinzhorn, dem Neele Bremermann vom Platte-Plus-Team aufmerksam zusieht. Sie möchte die einzelnen Rezepte gerne in einem Kochbuch veröffentlichen.
+
Freut sich, dass er für andere Kochen darf: Thomasz Filipiak, Koch aus dem Diepholzer Hotel Villa Prinzhorn, dem Neele Bremermann vom Platte-Plus-Team aufmerksam zusieht. Sie möchte die einzelnen Rezepte gerne in einem Kochbuch veröffentlichen.

Diepholz – Kochen ist seine Leidenschaft. Seit rund zwei Jahren ist Thomasz Filipiak, den eigentlich alle nur „Tommi“ nennen, im Hotel Villa Prinzhorn in Diepholz beschäftigt. Aber – der Pandemie sei es geschuldet – Kochen darf er dort aktuell nur sehr selten. Nicht zuletzt deshalb war der engagierte Küchenchef von der Idee begeistert, in Zusammenarbeit mit der Diepholzer Platte Plus einmal in der Woche warme Mahlzeiten für Menschen zu bereiten, die jeden Cent mehrmals umdrehen müssen, bevor sie ihn ausgeben können.

Das passiert nun seit Ende Februar an jedem Donnerstag. Und auch das Hotel Villa Prinzhorn habe diese Idee gerne aufgegriffen, wie Geschäftsführerin Vanessa Muhle bestätigt. Das sei „eine gute Sache für Diepholz!“

Idee von Tülay Gören und Pascal Gerdes

Auf diese Idee gekommen waren Tülay Gören (29, aus Lemförde) und Pascal Gerdes (26, aus Varrel), die in Diepholz die Fachschule Betriebswirtschaft am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup besuchen. Beide wollen Staatlich geprüfte Betriebswirtin beziehungsweise Betriebswirt werden und konnten auch Bodo von Bodelschwingh von ihrem Einfall schnell überzeugen. „DHerzhafte Platte“ haben sie ihr Projekt genannt.

„Da unsere Kundinnen und Kunden nicht bei uns oder im Hotel essen dürfen, werden die Mahlzeiten vorbereitet und über unsere Lebensmittelausgabe im Gemeindehaus von St. Michaelis dann an jedem Freitag verpackt verteilt. Jeder kann sich sein Essen dann selber warm machen“, so von Bodelschwingh.

In den ersten Wochen seit Ende Februar sei man von den Combi-Märkten in Diepholz und Lemförde über ein dortiges Projekt besonders mit Spenden unterstützt worden, aber auch von vielen anderen Firmen aus Diepholz und Umgebung. Nachdem dieses Projekt beendet sei, greife man nun auf die Lebensmittelspenden der zahlreichen Firmen zurück, die die Platte Plus regelmäßig bekomme, übrigens auch von der Lohner Tafel, mit der man seit Jahren eng kooperiere.

Thomasz Filipiak fällt dann die Aufgabe zu, daraus etwas Leckeres zu kreieren. In der vergangenen Woche stand wieder einmal die vegetarische Küche im Vordergrund. Es gab gebratenes Gemüse, „Möhren, Pastinaken, Paprika, Zucchini und Zwiebeln“ listet der erfahrene Koch auf. Das Ganze wurde mit einer vom ihm zusammengestellten Kräutermischung gewürzt und mit eine Soße auf Tomatenbasis verfeinert. Den Reis dazu musste man zwar kaufen, „aber das sind nur ein paar Euro. Wir zaubern hier leckere Mahlzeiten für ungefähr 80 Leute – und das für ganz wenig Geld“, freut sich Bodo von Bodelschwingh.

Natürlich gebe es auch Menüs mit Fleisch, das variiere eben, sagt Koch Tommi, der übrigens nicht alleine in der Hotelküche steht. Mit Abdullah Nurhassan aus Eydelstedt steht ihm ein angehender Koch zur Seite, der seine Ausbildung im Hotel Villa Prinzhorn begonnen hat, und den Bodo von Bodelschwingh über die Razz Fazz Jugendberufshilfe betreut.

„Vielleicht folgen uns noch andere Tafeln“

„Das Projekt ist nachhaltig aufgebaut und soll zur Nachahmung verleiten. Vielleicht folgen uns noch andere Tafeln in Deutschland,“ erklärt Tülay Gören. „Das würde uns sehr stolz machen“ – fügt Pascal Gerdes hinzu. Beide schauen regelmäßig im Hotel Prinzhorn vorbei, wenn dort Donnerstag für Donnerstag gekocht wird. Hygienisch verpackt werden die Mahlzeiten übrigens in eine spezielle in erster Linie aus Zuckerrohr verpackte Einwegverpackung. Ein großer Dank gelten allen, die diese hilfreiche Idee unterstützten, sind sich alle Beteiligten einig.

Eine junge Dame schaut beim Zubereiten der Speisen übrigens ganz genau hin: Neele Bremermann vom Platte-Plus-Team möchte die Rezepte gerne in einem Kochbuch zusammenfassen und veröffentlichen. „DHerzhafte Platte“ entpuppt sich als Projekt, von dem sehr viele Menschen auf unterschiedliche Weise profitieren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Meistgelesene Artikel

Lönsstraße in Sulingen: Schön, aber zu teuer?

Lönsstraße in Sulingen: Schön, aber zu teuer?

Lönsstraße in Sulingen: Schön, aber zu teuer?
Stadtwerke: Opalla 1,2 Millionen Euro angeboten

Stadtwerke: Opalla 1,2 Millionen Euro angeboten

Stadtwerke: Opalla 1,2 Millionen Euro angeboten
Kran muss Kran bergen: B 51 in Diepholz für mehrere Stunden voll gesperrt

Kran muss Kran bergen: B 51 in Diepholz für mehrere Stunden voll gesperrt

Kran muss Kran bergen: B 51 in Diepholz für mehrere Stunden voll gesperrt
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Kommentare