Nahe des Moorerlebnispfads

Rind von Pfeil am Kopf getroffen - Polizei entdeckt Armbrust

Diepholz - Ein Rind ist auf einer Weide nahe des Moorerlebnispfads durch einen Pfeil verletzt worden. Ein Landwirt hat die Geschoss-Wunde am Kopf des Tieres entdeckt.

Bei einer Routinekontrolle seiner Tiere hatte der Mann das verletzte Rind am vergangenen Samstag am Junkernhäuser Weg in Diepholz bemerkt. Es war offensichtlich durch einen Pfeil mit einer Metallspitze am Kopf getroffen worden. 

Die Polizei hat den Pfeil sicherstellen können, heißt es in einer Meldung der Beamten. Das Tier wurde durch einen Tierarzt behandelt, konnte aber auf der Weide verbleiben. 

Bereits tags zuvor, am Freitag, war die Polizei zu dem Moorerlebnispfad gerufen worden. Eine Spaziergängerin hatte am Weg eine Armbrust gefunden. Die Polizei stellte die Armbrust sicher. 

Ein Zusammenhang mit der Verletzung des Tieres liegt nahe und ist nun Ermittlungsarbeit der Polizei. Zeugen, die zu der Armbrust oder dem verletzten Rind Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Diepholz unter Telefon 05441 / 9710 zu melden.

kom

Rubriklistenbild: © picture alliance / Rainer Jensen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Meistgelesene Artikel

„Winterwunderwald“: Markt mit Mittelalter-Note kommt gut an

„Winterwunderwald“: Markt mit Mittelalter-Note kommt gut an

Nah & Frisch Rathkamp: Insolvenz noch immer in der Prüfung

Nah & Frisch Rathkamp: Insolvenz noch immer in der Prüfung

Weihnachtsmarkt lockt bis zu 15.000 Besucher nach Stuhr

Weihnachtsmarkt lockt bis zu 15.000 Besucher nach Stuhr

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Kommentare