1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Diepholz

Das wird aus dem früheren Hotel Steuding am Diepholzer Bahnhof

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eberhard Jansen

Kommentare

Das ehemalige Hotel Steuding am Bahnhof steht seit Jahren leer.
Das ehemalige Hotel Steuding am Bahnhof steht seit Jahren leer. Nun gibt es den Entwurf eines Miet-Vorvertrages zwischen der Stadt Diepholz und Bethel im Norden. Auch öffentliche Toiletten sind vorgesehen. © Jansen, Eberhard

Diepholz – Seit etwa zehn Jahren steht das ehemalige Hotel Steuding am Bahnhof leer. Ab 1. Oktober 2024 vermietet die Stadt Diepholz als Eigentümerin das Gebäude an Bethel im Norden (Stiftung Bethel). Das geht aus dem Text des Miet-Vorvertrages hervor, der öffentlich auf der Internetseite der Stadt Diepholz als Beschlussvorlage zu finden war. Darin stehen auch weitere Details.

Bethel im Norden verpflichtet sich demnach, auf einer der Gewerbeflächen im Erdgeschoss eine Mobilitätsstation mit Beratungsangebot zum Thema Mobilitätswende inklusive Fahrradverleih auf eigene Kosten zu betreiben. Es werde zudem geprüft, ob in Kooperation mit Dritten (zum Beispiel Stadtwerke Huntetal) ein E-Car-Sharing Angebot aufgebaut werden könne. Angedacht ist zudem ein Service-/Infopoint. Die weitere Gewerbefläche darf die Mieterin an dritte Gewerbetreibende, möglichst aus dem Bereich der Gastronomie, untervermieten.

Mieterin: Bethel im Norden

Wie aus dem Vorvertrag weiter hervorgeht, sollen die insgesamt acht Wohnungen im Obergeschoss und Dachgeschoss von Klientinnen und Klienten in ambulanten Angeboten der Mieterin genutzt werden. „Die Mieterin trägt unter anderem durch die Auswahl der Mieterinnen und Mieter der Wohnungen dafür Sorge, dass der ,Sozialraum Bahnhofsumfeld’ in seiner positiven Erscheinung nicht beeinträchtigt wird“, heißt es in dem Vorvertrag.

Öffentliche Toiletten

Wichtig auch für Nutzer des nahen Bahnhofes: Das Gebäude muss laut Vorvertrag eine an den Öffnungszeiten der Angebote im Erdgeschoss orientierte, öffentlich zugängliche Toilette vorhalten, die von der Mieterin auf eigene Kosten betrieben wird.

Geplante Fertigstellung: September 2024

Die Fertigstellung von Umbauten in dem früheren Hotel ist nach derzeitigem Stand für den 30. September 2024 geplant. Die Stadt Diepholz als Vermieterin verpflichte sich laut Vorvertrag, das Außengelände auf dem Flurstück attraktiv zu gestalten. „In diesem Kontext wird die Vermieterin insbesondere Flächen entsiegeln, Grünflächen und Wegebeziehungen attraktiv gestalten und Parkplätze für ein E-Mobility-Angebot vorsehen“, so der Vorvertrag. Die Gesamtkosten werden nach derzeitigem Planungsstand mit etwa 300 000 Euro kalkuliert. Der künftige Mietvertrag soll eine Mindestlaufzeit von zehn Jahren haben. Die monatliche Nettomiete soll laut dem Vorvertrag 1 700 Euro betragen.

1874 gebaut

Das Hotel Steuding an der Bahnhofstraße 1 wurde laut Unterlagen der Stadt 1874 gebaut. 1941 und 1945 trafen Weltkriegs-Bomben das Gebäude. Im Jahr 2014 verkauften es die Eigentümer an Investoren. Die Stadt Diepholz machte jedoch von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch.

Auch interessant

Kommentare