Kapazitäten von Schnell- und Laientests

Diepholzer Apotheker über die Möglichkeiten der Corona-Untersuchung vor Ostern

Einen „Laientest“ können sich Kunden unter anderem in der Löwen Apotheke in Diepholz kaufen.
+
Einen „Laientest“ können sich Kunden unter anderem in der Löwen Apotheke in Diepholz kaufen.

Diepholz – Seit gut zwei Wochen werden in Deutschlands Supermärkten, Apotheken und Drogerien sogenannte Corona-Laientests für zu Hause angeboten. Zudem besteht die Möglichkeit, sich bei Hausärzten und Apotheken auf das Corona-Virus testen zu lassen. Wie sich die Schnelltestkapazitäten gerade vor den Osterfeiertagen in Diepholz gestalten und wie lange es aktuell dauern kann, um an einen Termin zu kommen, erklären Diepholzer Apotheker.

Kristina Schnaible, Filialleiterin der Löwen Apotheke (Lange Straße 42): „Bei uns gibt es momentan noch nicht die Möglichkeit, sich testen zu lassen, obwohl wir es vor haben. Dafür stehen jedoch noch einige bürokratische Hürden im Raum.“

Die Diepholzer Fachapothekerin für Allgemeinpharmazie, Homöopathie und Naturheilverfahren, erklärt, dass es viele Apotheken gebe, die Testangebote anbieten wollen würden, „jedoch bedarf es dafür einiger zeitlicher und räumlicher Kapazitäten, die man aufbringen muss“.

Corona-Laientest im Sortiment

Die Löwen-Apotheke in Diepholz biete stattdessen Corona-Laientests zum Kauf an. Der Preis für einen „Selbsttest“ liege bei 8,95 Euro.

„Die Nachfrage ist auf jeden Fall zu spüren. Wir haben bisher noch genügend da. Die Logistik und Lieferung funktioniert soweit ganz gut“, so Schnaible.

Verantwortungsvoller Umgang gefordert

Die Vorteile der Selbsttests sieht sie in der Aktualität: „Es ist eine Momentaufnahme und kann ein Baustein in der Sicherheit von Kontakten sein“, sagte die Apothekenleiterin.

Sie gibt jedoch zu bedenken, dass die Wirksamkeit davon abhänge, wie verantwortungsvoll jeder Einzelne mit dem Testergebnis umgeht.

Kristina Schnaible erklärt die Vor- und Nachteile der Selbsttests, die in ihrer Apotheke angeboten werden.

Laut Bundesgesundheitsministerium bestehe keine Meldepflicht, sollte bei einem Corona-Selbsttest das Ergebnis positiv ausfallen. Betroffene sollten das Ergebnis jedoch durch einen professionell ausgeführten PCR-Test bestätigen lassen und sich bis dahin in häusliche Isolierung begeben.

Die Apotheker: „Termine für Schnelltests sind gerade jetzt vor Ostern sehr gefragt. Viele wollen sich vor den Feiertagen testen lassen, um bei möglichen Treffen mit Verwandten oder Freunden abgesichert zu sein.“

Dies zeigt sich daran, dass in der Diepholzer Schloss-Apotheke die nächsten freien Testtermine teilweise erst wieder Mitte April vergeben werden können.

Ergänzungstermine pro Tag offen

Leitender Apotheker Christian-Hinrich Niehaus: „Die Nachfrage steigt. Seit dem Beginn sind die Termine ausgereizt und teilweise bereits Tage im Voraus ausgebucht.“

In der Bahnhofstraße 15 in Diepholz können sich Bürger einmal wöchentlich gratis testen lassen.

Die für Schnelltests veranschlagte Zeit betrage täglich drei Stunden und sei auf jeweils zehn Minuten getaktet. „Einige Ergänzungstermine lassen wir pro Tag aber noch offen, damit Kunden, die vor Ort anfragen, nicht mit leeren Händen dastehen.“

In der Woche vor Ostern könne sich Niehaus vorstellen, die Testkapazitäten aufzustocken, „Soweit ich es meinen Mitarbeitern zumuten kann“.

Eine Sprecherin der Diepholzer Stadtverwaltung gab auf Anfrage bekannt, dass die Steuerung und Organisation der Schnelltestkapazitäten und Angebote in Diepholz nicht in Hand der Verwaltung liege. Vielmehr würden die Arztpraxen und Apotheken eigenständig an der Umsetzung der Schnelltestangebote verantwortlich sein. Das Bundesgesundheitsministerium schreibt dazu auf ihrer Homepage: „Apotheken und Arztpraxen können Tests direkt bei den Herstellern oder im Großhandel bestellen. Bürgerinnen und Bürger können sich über Testmöglichkeiten in ihrer Nähe informieren, einen Termin ausmachen und sich dann testen lassen.“

Überlegung zu einem Testzentrum

Seitens der Stadtverwaltung stehe die Überlegung im Raum, ein dezentrales Testzentrum, wie es sie bereits im Landkreis Vechta gibt, einzurichten, so die Sprecherin.

In diesem könnten sich Bürger der Stadt Diepholz Termine zum Testen reservieren und die Kapazitäten würden sich somit pro Tag erhöhen. Konkrete Umsetzungsmöglichkeiten müssten erst mit dem Landkreis Diepholz abgesprochen werden.

Schnelltests bei Diepholzer Hausärzten

Laut der Internetseite www.arztauskunft-niedersachsen.de gibt es im Stadtgebiet Diepholz aktuell sechs Arztpraxen, die Termine für Corona-Schnelltests anbieten:

- Hausarztpraxis Dr. Ziemens, Gartenstraße 16

- Gemeinschaftspraxis Dr. med. Kirchberg und Dr. med. Blesken, Bahnhofstraße 7

- Zweigpraxis Dr. Kirchberg und Dr. Blesken, Steinstraße 21

- Allgemeinarztpraxis Kalita-Oláh, Dres. Med. Lünnemann und Hansen, Gartenstraße 7

- Praxis Dr. med. Preine, Bahnhofstraße 24

Hinzu kommt die Schloss-Apotheke, Bahnhofstraße 15.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

Corona-Notbremse in Niedersachsen: Vielen Kreisen droht Ausgangssperre

Corona-Notbremse in Niedersachsen: Vielen Kreisen droht Ausgangssperre

Corona-Notbremse in Niedersachsen: Vielen Kreisen droht Ausgangssperre
Maskenpflicht gilt ab Samstag in Sulingen

Maskenpflicht gilt ab Samstag in Sulingen

Maskenpflicht gilt ab Samstag in Sulingen
Brand in Mahndorf: Vier Tote bei Familiendrama am Deich

Brand in Mahndorf: Vier Tote bei Familiendrama am Deich

Brand in Mahndorf: Vier Tote bei Familiendrama am Deich
Erwischt: Landwirt kippt Müll in den Wald

Erwischt: Landwirt kippt Müll in den Wald

Erwischt: Landwirt kippt Müll in den Wald

Kommentare