Aktion anlässlich „Kunst in der City“

Stadt im Blick eines auswärtigen Fotografen: „Charmantes Diepholz“

+
Wie sieht ein auswärtiger Fotograf die Kreisstadt? Die Ausstellung „Charmantes Diepholz“ in der früheren Buchhandlung Günzel an der Mühlenstraße gibt einen Einblick. Die Geschäftsleute David und Ute Beavan aus Steinfeld, Inhaber des Geschäftes „Old & New“, haben die Aktion organisiert. Der Diepholzer Wirtschaftsförderer Bernd Öhlmann (rechts) unterstützt diese Idee.

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Der Diepholzer als solcher meckert offenbar gern. Über die Stadt, die Politik, die Verwaltung und Geschäftsleute, über Versäumnisse, Langeweile und fehlende Möglichkeiten. Doch Außenstehende nehmen die Kreisstadt oft ganz anders wahr, viel positiver. So wie Ute und David Beavan.

Das Ehepaar aus Steinfeld hat in Diepholz an der Mühlenstraße das Geschäft („Old & New“) eröffnet, das nach ihren Angaben sehr gut läuft. Nach geschäftlichen Erfahrungen in Lohne und Steinfeld wollen die Beavans nun ihren Teil dazu leisten, Diepholz weiter voranzubringen und das Image zu verbessern: „Wir empfinden, dass die Diepholzer ein Problem mit sich selbst haben, vieles in der Stadt äußerst negativ sehen und somit ein Imageproblem herrscht, das von innen kommt.“

Der vor 22 Jahren aus Großbritannien nach Deutschland gekommene Kunstmaler David Beavan und seine Frau sehen die Kreisstadt sehr positiv, verweisen auf Angebote wie Bäder, Schulen, Kino und eine aktive Fördergemeinschaft: „Das haben andere Städte in der Größe von Diepholz nicht.“

An zwei Tagen durch die Stadt gegangen

Um die Sicht eines Außenstehenden auf die 16.000-Einwohner-Stadt Diepholz greifbar zu machen, haben Ute und David Beavan aus Anlass der Aktionswoche „Kunst in der City“ den in Minden lebenden Fotografen Peter Kryzun beauftragt. Der 50-Jährige ging an zwei Tagen jeweils mehrere Stunden lang durch Diepholz und hat seinen Blick auf die Kreisstadt in 90 Bildern festgehalten – Fotos in unterschiedlichen Stilrichtungen, in Farbe und Schwarz-Weiß, in Details oder Übersichten.

Die professionellen Bilder sind noch bis einschließlich 18. Juni (in Diepholz ein verkaufsoffener Sonntag) in dem leer stehenden Ladenlokal neben „Old & New“ an der Mühlenstraße (früher Buchhandlung Günzel) zu sehen. Titel der Ausstellung: „Charmantes Diepholz“.

Besucher können die Bilder bewerten. Von den zwölf Motiven, die auf den Zetteln die meisten Kreuzchen bekommen, wollen David und Ute Beaven Postkarten anfertigen lassen.

Der Diepholzer Wirtschaftsförderer Bernd Öhlmann unterstützt die Aktion, mit der die beiden Geschäftsleute für Diepholz werben wollen: „Eine sehr gute Idee!“

Er selbst wirbt derzeit bundesweit bei Veranstaltungen von Einzelhändlern und Organisationen für die Kreisstadt und ihre Geschäftsleute: Im Rahmen des Online-Pilotprojektes „Diepholz bei Ebay“, mit dem sich Einzelhändler fit für die (digitale) Zukunft machen wollen, ist Öhlmann als Referent und Gesprächspartner in ganz Deutschland unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Moorlandgames: Jux-Spiele unter erschwerten Bedingungen

Moorlandgames: Jux-Spiele unter erschwerten Bedingungen

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Kommentare