Korps läutet Schützenfest mit Ausmarsch ein / Damen auf dem Rad zum Fliegerhorst

„Der Busch hat uns wieder“

+
Die Frauen des Schützenkorps Diepholz sattelten am Samstag die Räder (oder ließen sich im Moor-Express kutschieren) und fuhren zum „Tag der Bundeswehr“ auf dem Fliegerhorst.

Diepholz - Mit dem Ausmarsch zum Bedingungsschießen stimmten sich am Sonnabend die Mitglieder des Schützenkorps Diepholz von 1498 auf das 519. Schützenfest ein. Beim Marsch vom Vereinslokal Laker-Wiele zum Lüdersbusch sorgte der Spielmannszug aus Lohne unter der Leitung von Patrick Niemann für den rechten Gleichschritt.

„Der Busch hat uns wieder,“ frohlockte bei bestem Bierwetter Kommandeur Karsten Brüning, dessen besonderer Gruß den Majestäten Bernd I. und Björn I. (beide Brüning) sowie Königlicher Hoheit Michael Lehmann galt. Er gratulierte Rainer Peters zum 70. Geburtstag und schickte auch Grüße an Günter Pieper, der seinen 80. feierte – zwei Schützen, die sich im Korps große Verdienste erworben haben. Weil er vor 20 Jahren König war, spendierte Wolfgang Czerny von der Kompanie Eschfeld ein Fass Bier. „Einen springen“ ließen auch Wilfried und Karsten Brüning von der Kompanie Willenberg. Sie errangen vor 40 Jahren die Königswürde bei den „Großen“ und bei der Jugend.

Ein Teil der Schützen hatte nach dem strapaziösen Marsch bei schwülem Wetter kaum Zeit zum Verschnaufen, weil sie zum Exerzieren mit dem Säbel unter Leitung von Adjutant Frank Zillig „verdonnert“ worden waren. Ein Teil des Teams, das das Appletreegarden-Festival auf Lüdersbusch (3. bis 5. August) vorbereitet, amüsierte sich köstlich über die ersten Gehversuche der Schützen mit einem Säbel.

Schützenfest in Diepholz

Am Donnerstag, 15. Juni, beginnt die heiße Phase des Festes mit Platzkonzert, Großem Zapfenstreich vor dem Rathaus und dem neu gestalteten Kommers im Festzelt im Müntepark. Freitag beziehungsweise Samstag werden die neuen Majestäten proklamiert.

Die stattliche Damengruppe des Schützenkorps unternahm – nachdem sie sich am Sonnabend die marschierenden Schützen angeschaut hatten, eine Radtour zum Fliegerhorst zum „Tag der Bundeswehr“. Wer nicht mehr so gut zu Fuß war, konnte im Moor-Express von Heini Huck, Oppenwehe, Platz nehmen. „Der Sack zugebunden“ wurde dann bei Landgraf auf Lüdersbusch.

Hier wie da ein verheißungsvoller Auftakt des Bürger-Schützenfestes 2017. 

rdu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Moorlandgames: Jux-Spiele unter erschwerten Bedingungen

Moorlandgames: Jux-Spiele unter erschwerten Bedingungen

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Kommentare