Vor der Wahl am 27. Mai

Neuer Moderator für die Podiumsdiskussion der Diepholzer Kandidaten

Diepholz - Die Podiumsdiskussion der vier Diepholzer Bürgermeisterkandidaten, die die Volkshochschule (VHS) Diepholz am Montag, 14. Mai, ab 19 Uhr im Theater veranstaltet, wird nicht von Diethelm Zinser moderiert.

Der Richter am Amtsgericht, der schon mehrfach ähnliche kommunalpolitische Diskussionen vor Wahlen in Diepholz geleitet hat, musste aus Krankheitsgründen absagen. Die Moderation übernimmt nun Alexander Hesselbarth, früherer Leiter Unternehmenskommunikation von ZF in der Dümmerregion. 

Das teilte Gerhard Friedrichs, einer der örtlichen VHS-Leiter, mit. Friedrichs wies zudem darauf hin, dass sich Besucher der Diskussion nicht anmelden müssen. Wegen des zu erwartenden großen Andrangs war die Veranstaltung aus dem Sitzungssaal des Diepholzer Rathauses ins Theater der Stadt verlegt worden. 

Die vier Kandidaten Ruken Aytas (SPD), Florian Marré (Einzelbewerber, unterstützt von CDU und FDP), Detlef Tänzer (Einzelbewerber) und Dietmar Edel (Einzelbewerber) stellen sich und ihre Ziele am Montagabend auf der Bühne zunächst vor. Dann haben die Bürger im Publikum Gelegenheit, ihnen Fragen zu stellen. Den neuen Bürgermeister können die Diepholzer am 27. Mai wählen. 

ej

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump: Beziehung zu Russland war "NIEMALS" schlechter

Trump: Beziehung zu Russland war "NIEMALS" schlechter

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Königsschießen in Twistringen 

Königsschießen in Twistringen 

Die neuen Eyeliner-Varianten

Die neuen Eyeliner-Varianten

Meistgelesene Artikel

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Stromverteilung brennt in Brinkum 

Stromverteilung brennt in Brinkum 

Feldbrand in Drentwede - Schnelles Eingreifen verhindert Großfeuer

Feldbrand in Drentwede - Schnelles Eingreifen verhindert Großfeuer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.