Bürgerinitiative: Morgen ins Kreishaus

Klinik: 10000 unterschreiben

+
Die Unterschriftenlisten füllten sich rasch.

Diepholz - Die 10000er-Marke ist geknackt: Mehr als 10000 Menschen haben sich mittlerweile in die Unterschriftenlisten für den Erhalt der Klinik in Diep-holz eingetragen. Das teilte Jolanta Malan, die Initiatorin der Bürgerinitiative, gestern mit. Damit erfährt die Bürgerinitiative, die erst vor einigen Tagen gegründet worden ist, eine breite Unterstützung, wie selten eine Bewegung in der Kreisstadt zuvor.

Erst am 3. Juni waren die ersten Listen in Umlauf gebracht worden, tags darauf bewegte die Aktion mit dem Gruppenfoto vor dem Krankenhauseingang Hunderte.

Nun ist die erste Schallmauer gebrochen. Für Malan noch kein Grund aufzuhören. „Wir sammeln weiter“, sagte sie gestern. Die Unterschriftenlisten liegen weiterhin in Diepholzer Geschäften aus ebenso wie in den Gemeinden Umlands.

Den beeindruckenden Rückenwind will Malan mitnehmen am morgigen Mittwoch ins Kreishaus in Diep-holz. Dort, im großen Sitzungssaal, kommt um 16 Uhr der Ausschuss für Jugend, Gesundheit und Soziales des Landkreises zusammen. Als Tagesordnungspunkt 9 – nach der Einwohnerfragestunde – steht der Tagesordnungspunkt „Bekanntgaben – Bericht über den aktuellen Sachstand Krankenhäuser“ auf der Tagesordnung. Es ist das erste Mal, dass sich ein Kreisgremium in öffentlicher Sitzung mit den jetzt vorgestellten Plänen zur Neustrukturierung der Kliniken auseinandersetzt.

Malan will bei der Sitzung den Diepholzer Standpunkt vertreten und hofft, ähnlich wie in der vergangenen Woche zur Sondersitzung des Diepholzer Stadtrates, auf tatkräftige Unterstützung: „Ein großer Appell: Alle, die sich für die Diepholzer Klinik starkmachen wollen, sollen am Mittwoch zum Kreishaus kommen“, so Malan. Dabei wird sie auf mindestens 10000 Unterstützer verweisen.

sr

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare