Landtagskandidaten im Interview

Henry Rohde: „Bildung muss kostenfrei sein“

Henry Rohde

Landkreis - „Sozial und unbestechlich“, lautet der Wahlspruch von Henry Rohde. Der 57 Jahre alte Arbeiter kandidiert für die Partei „Die Linke“ und wohnt in Twistringen. Henry Rohde beschreibt seine Stärke so: „Ich bin ein Organisationstalent.“

Und seine Schwäche? „Ich bin manchmal zu großzügig.“ So schnell wirft den Twistringer nichts aus der Bahn: „Angst und Geld hab‘ ich nie gehabt“, sagt er. Im Interview bezieht er Stellung zu aktuellen landespolitischen Themen. Die Fragen stellte Anke Seidel.

Wenn landesweit mindestens 300 Lehrer an den Schulen fehlen, weil es nicht genügend Bewerber gibt, dann ist das ein Kardinalproblem im Bildungsbereich. Denn Bildung schafft die Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft – persönlich, gesellschaftlich und wirtschaftlich. Wie wollen Sie das akute Lehrermangel-Problem lösen und wie wollen Sie das finanzieren?

Henry Rohde: Grundsätzlich muss Bildung kostenfrei sein, damit jeder unabhängig vom Elternhaus studieren kann. Möglichkeiten zur Finanzierung gibt es ohne Frage. Zum Beispiel Einsparung bei Rüstung. Wir sind eines der reichsten Länder und sollten uns schämen, mehr Geld für Waffen als für Bildung auszugeben.

Dass die Polizei in Niedersachsen verstärkt werden muss, ist – wie Wahlprogramme beweisen – politisch unstrittig. Wie viele neue Kräfte wollen Sie einstellen – auch mit Blick auf die bevorstehende Pensionierungswelle? Und vor allem: Wie wollen Sie diese Polizisten in Zeiten des Fachkräftemangels gewinnen?

Rohde: Der Bedarf an zusätzlichen Polizisten muss bedarfsgerecht und seriös ermittelt werden, um die innere Sicherheit zu gewährleisten. Die Gewinnung neuer Polizisten kann über die üblichen Wege erfolgen (Printmedien, TV, öffentliche Veranstaltungen).

Haben Sie Sorge um die innere Sicherheit in Niedersachsen? Wenn ja, was muss dann sofort umgesetzt werden?

Rohde: Ganz klar: Ich habe keine Angst um die innere Sicherheit in Niedersachsen. Man sollte sich nicht durch die unberechtigte Panikmache der anderen Parteien beeinflussen lassen. Hundertprozentige Sicherheit kann niemand garantieren, blinder Aktionismus dient nur den Populisten.

Die Klagen über eine überlastete Justiz scheinen kein Ende zu nehmen. Der Niedersächsische Richterbund fordert 250 neue Stellen für Gerichte und Staatsanwaltschaften. Wie stehen Sie zu dieser Forderung?

Rohde: Ich würde zum Beispiel die Cannabis-Legalisierung vorantreiben, damit die Gerichte nicht mit unsinnigen Verfahren überlastet werden und die Konsumenten entkriminalisiert werden. Mehr Richter und Staatsanwälte sind nach meiner Ansicht gar nicht nötig.

Niedersachsen hat Schwein – sprich mit 8,01 Millionen Borstentieren mehr Schweine als Bürger (7,7 Millionen Einwohner). Der Tierschutz in der Landwirtschaft hat deshalb – nicht nur für Schweine – enorme Bedeutung. Was würden Sie sofort verbessern?

Rohde: Wir müssen weg von der Massen- hin zur ökologischen, artgerechten Tierhaltung zurückfinden. Dazu ist es auch erforderlich, den Mindestlohn sofort auf 12 Euro anzuheben, damit sich auch Geringverdiener das teurer produzierte Fleisch leisten können.

Die schätzungsweise 120 Wölfe in Niedersachsen haben laut Landesjägerschaft in neun Jahren 500 Nutztiere gerissen. Der Konflikt zwischen Nutztierhaltern und Wolfsanhängern wird immer schärfer. Haben Sie eine Lösung?

Rohde: Wölfe „Ja“, aber die Population muss beobachtet werden, um einen vernünftigen Mittelweg zwischen Nutztierhaltern und Wolfsanhängern zu gewährleisten. Die Population darf nicht ausufern, wie zum Beispiel bei den Rabenvögeln, die zu lange unter Naturschutz standen.

Alle Kandidaten, alle Ergebnisse

Die weiteren Kandidaten im Wahlkreis und die Ergebnisse am Wahlabend finden Sie in unserem Überblick.

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Für Erpressung fehlt der Gewalt-Nachweis

Für Erpressung fehlt der Gewalt-Nachweis

Kommentare