Bierfass-Anstich und Gottesdienst zum Auftakt des Backtags in Aschen

Gerstensaft fließt nach dem zweiten Schlag

+
Das frisch gezapfte Bier ließen sich schmecken (v.l.): Wilhelm Kohlhaus, Werner Schneider, Pastor Rainer Hoffmann und Gerd Walsemann.

Aschen - Mit einem von Pastor Rainer Hoffmann gehaltenen Gottesdienst unter freiem Himmel wurde gestern der traditionelle Backtag des Heimatvereins Aschen auf dem Gelände des Heimatmuseums eingeleitet. In seiner Predigt ging es um den Schlüssel, mit dem Herzen aufgeschlossen werden – um „Schlüsselerlebnisse“ also.

Der Gottesdienst, dessen Kollekte für die Gestaltung von besonderen Gottesdiensten wie diesem in Aschen bestimmt ist, wurde musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Rehden unter der Leitung von Jürgen Segelhorst. Mit dabei waren auch Bläser vom befreundeten Posaunenchor Brockum.

Vor der offiziellen Eröffnung des Backtags hieß – auf Platt – Heimatvereins-Vorsitzender Werner Schneider besonders Erntekönigin Jasmin Köper, Vize-Erntekönigin Elli Rietschel sowie Aschens Schützenkönig Detlef Tänzer willkommen. Er dankte den vielen Helferinnen und Helfern für ihren natürlich ehrenamtlichen Einsatz an diesem Tag und wies schon auf die 800-Jahr-Feier von Aschen in vier Jahren hin. Geplant sei, verriet Werner Schneider, ein großer mittelalterlicher Markt.

Wilhelm Kohlhaus vom Backteam war der obligatorische Bierfass-Anstich vorbehalten. Schon nach dem zweiten Schlag floss der Gerstensaft der Privatbrauerei Barre in Lübbecke, vertreten durch ihren Gebietsleiter Gerd Walsemann.

Danach nahm das bunte Treiben mit Musik, Gesang und Flohmarkt seinen Lauf. Besonders begehrt war, wie in den Vorjahren, der Butterkuchen aus dem Steinbackofen. – Wir werden noch näher berichten.

Backtag beim Heimatmuseum Aschen

rdu

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare