Ein bewegtes Jahr 2017

Jugendfeuerwehr Diepholz: Carolin Pieper neue stellvertretende Jugendwartin

+
Die in Teilen neugewählte Spitze der Diepholzer Jugendfeuerwehr und die Vorgänger im Amt (v.l.): Mathias Abke, Rebecca Kemp, Christopher Esser, Carolin Pieper, Filippo Tomasi, Sabine Gatzemeier und George Irving. 

Diepholz - Rückblicke und Wahlen standen auf der Tagesordnung bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Diepholz, zu der sich zahlreiche Mitglieder, Gäste und Eltern im „Haus der Feuerwehr“ versammelt hatten.

Nach der Eröffnung durch Jugendfeuerwehrwartin Sabine Gatzemeier erinnerte Carolin Pieper in ihrem Jahresbericht unter anderem an die vielseitigen Dienste des vergangenen Jahres, die von Rodeln, Minigolfen, einem Schwimmbadbesuch, über feuerwehrtechnische Ausbildungen bis hin zu Sport und Spielen reichten. Auch über das Kreiszeltlager in Aschen wurde berichtet. Hier überzeugten die Kinder nicht nur mit vielen vorderen Plätzen in den Sportwettbewerben, auch in den feuerwehrtechnischen Wettbewerben konnten gute Plätze verbucht werden. Wie auch schon öfter in den vergangenen Jahren konnte auch diesmal der erste Platz im Zeltwettbewerb erreicht werden, in dem es um Sauberkeit und Ordnung geht.

Doch nicht nur im Zeltlager konnten die Kinder und Jugendlichen zeigen, was sie können. Auch bei den Stadt- und Kreiswettbewerben wurden gute Plätze eingeheimst. Am Ende des Jahres wurde dann mit der abschließenden Weihnachtsfeier das Jugendfeuerwehrjahr 2017 abgeschlossen, und mit fünfzig Jugendlichen blickt man in ein neues ereignisreiches Jahr 2018, in dem auch die Kreisjugendfeuerwehrwettbewerbe in Diepholz stattfinden werden.

Da der stellvertretende Jugendwart Mathias Abke das Amt aus privaten Gründen nicht mehr ausüben kann, stellte er dieses zur Verfügung. Er erhielt großes Lob von der Jugendwartin und den Betreuern für seine geleistete Arbeit und wurde mit großem Dank aus seinem Amt verabschiedet. Als seine Nachfolgerin wurde Carolin Pieper einstimmig gewählt, die, wenn Sabine Gatzemeier wie angekündigt spätestens zur nächsten Wahlperiode 2020 ihr Amt zur Verfügung stellt, ihre Nachfolge antreten könnte.

Auch der bisherige Jugendsprecher Christopher Esser konnte sein Amt altersbedingt nicht mehr ausüben, weshalb auf dessen Vorschlag Filippo Tomasi als Nachfolger gewählt wurde.

Was die Jugendlichen bei den Diensten lernen, können diese bei den Prüfungen zu der Feuerwehrauszeichnung Jugendflamme zeigen. Auch im letzten Jahr haben sieben Jugendliche die Jugendflamme der Stufe 2 und eine Jugendliche die Stufe 3 errungen und bekamen diese von Stadtjugendfeuerwehrwart Andre Schulz verliehen.

Altersbedingt schieden Christopher Esser, Rebecca Kemp sowie George Irving mit Abschluss des letzten Jahres aus der Jugendfeuerwehr aus, bleiben der Feuerwehr aber noch im aktiven Dienst erhalten. Doch wo Abgänge sind, gibt es auch Neuzugänge: So konnten im vergangenen Jahr zwei Kinder aus der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr übernommen werden.

Bei den abschließenden Grußworten der Gäste lobten Fachdienstleiter Florian Marré als Vertreter der Stadt Diepholz, der Vorsitzende des Feuerwehrfördervereins, Wolfgang Kirchhoff, und der stellvertretende Ortsbrandmeister Volker Leymann vor allem die gute Zusammenarbeit der Jugendfeuerwehren der Stadt Diepholz untereinander. Aber auch die gute Kameradschaft wurde hervorgehoben.

Bei dem abschließenden Jahresrückblicksvideo mit vielen Bildern von den Diensten und aus dem Zeltlager konnten noch einmal alle in Erinnerungen schwelgen und das Jahr gebührend verabschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Bremen von A bis Z: O wie Oktoberfest

Bremen von A bis Z: O wie Oktoberfest

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Urlaub in Venedig: Das sind die absoluten Highlights der Lagunenstadt

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Highlands in Abbenhausen

Highlands in Abbenhausen

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

Gut bevölkert: Diepholzer Stadtfest erstmals auf dem Marktplatz

Gut bevölkert: Diepholzer Stadtfest erstmals auf dem Marktplatz

Kommentare