45 Meter hoher Stahlgittermast entsteht

Besserer Mobilfunk in Diepholz

Ein 45 Meter hoher Mobilfunkmast wird derzeit in Heede im Auftrag der Telekom gebaut.
+
Ein 45 Meter hoher Mobilfunkmast wird derzeit in Heede im Auftrag der Telekom gebaut.

Diepholz/Heede – Die Bauarbeiten für den neuen Mobilfunkstandort in der Stadt Diepholz haben begonnen. In Heede im Bereich der Kreuzung Hohen Esch / Königstraße entsteht ein etwa 45 Meter hoher Stahlgittermast, der das Mobilfunknetz der Telekom ergänzen soll.

Ziel ist es, die Versorgung im Ortsteil Heede und Umgebung zu verbessern, so die Telekom in einer Mitteilung. „Immer mehr Menschen sind gleichzeitig im Netz unterwegs. Sie tauschen Fotos und Videos oder arbeiten mobil. Deshalb erhöhen wir ständig Geschwindigkeit und Kapazität in unserem Netz“, so Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie Telekom Deutschland. „Unser Mobilfunk-Ausbau in Deutschland schafft die technologische Grundlage für eine moderne, digitale Gesellschaft. Davon profitiert heute auch Diepholz.“

Die Telekom-Tochter „Deutsche Funkturm“ baut den Mobilfunkmast im Auftrag der Telekom. Von dem Mobilfunkstandort sollen in erster Linie Telekom-Kunden profitieren.

„Wir bieten unseren Standort aber auch allen anderen Mobilfunkanbietern an, sodass keine zusätzlichen Masten errichtet werden müssen“, erklärte Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Deutsche Funkturm.

In der Regel geht ein Standort sechs bis zwölf Monate nach dem Baubeginn in Betrieb und kann von den Telekom-Kunden genutzt werden.

Der neue Mobilfunkmast in Heede ist auch geeignet, um zukünftig 5G-Dienste zu senden.

Durch den Mobilfunk-Ausbau in Deutschland schließt die Telekom Lücken im Mobilfunk und erhöht die Bandbreiten. Wer für den weiteren Ausbau eine Fläche für einen Dach- oder Mast-Standort vermieten möchte, kann sich an die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm (www.dfmg.de) wenden, so die Pressemitteilung des Mobilfunkunternehmens. Lea Borgers, Sprecherin der Deutsche Funkturm, erklärte auf Anfrage unserer Zeitung: „Heute werden bereits die Hälfte unserer geeigneten Mobilfunkmasten durch mindestens einen weiteren Mobilfunkanbieter oder anderen Funkkunden neben der Telekom genutzt. Ob andere Mobilfunkanbieter den Standort in Heede mitnutzen wollen, wissen wir derzeit noch nicht.“

Weiterer Mast in Diepholz geplant

Die Deutsche Funkturm plant in Diepholz einen weiteren Mobilfunkmast entlang der B 51. Unternehmenssprecherin Lea Borgers: „Das Bauvorhaben befindet sich in einer frühen Planungsphase, weswegen wir aktuell noch keine Details zum zeitlichen Bauablauf nennen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum
Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt
Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Kommentare