Beschädigter Hauptgewinn trübt die Freude der Weihnachtsmarkt-Macher

Runde Sache trotz Kratzer

+
Um den Weihnachtsmarkt rankte sich ein buntes Rahmenprogramm. Ein Höhepunkt für die Kinder war sicher der Auftritt von Puppenspielerin Maria Schupp aus Diepholz.

Diepholz - Weihnachten ist das Fest der Freude. Die Weihnachtsmärkte sind demzufolge die Feste der Vorfreude. Doch die wurde – jedenfalls zeitweilig – nicht nur dem Vorsitzenden der Fördergemeinschaft „Lebendiges Diepholz“, Mark Kürble, am Wochenende beim Weihnachtsmarkt vor dem Diepholzer Rathaus gänzlich verdorben.

„Könnte echt heulen“, war Vorsitzender Mark Kürble auf jene noch unbekannten Zeitgenossen stinksauer, die – vermutlich in den Nachtstunden – den Renault Twingo, den Hauptgewinn der großen Weihnachtstombola, mit scharfen Gegenständen „bearbeitet“ hatten. „Wer macht so etwas?“, fragten sich die Betroffenen. „Vollpfosten“ war von einem Passanten zu hören, der kopfschüttelnd vor dem zerkratzten roten Flitzer stand und feststellte: „Der muss total neu lackiert werden.“

Auch der Nikolaus dürfte sprachlos gewesen sein. Da wären seine Rute und der Märchen-bekannte „Knüppel aus dem Sack“ wohl eine viel zu laxe Bestrafung für die noch unbekannten Täter gewesen. Nun, der Schock der Verantwortlichen der Fördergemeinschaft ob dieser Sachbeschädigung saß tief. Daher der Aufruf an die Bevölkerung: Wer in der Kolkstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, sollte sich mit der Polizei oder Fördergemeinschaft in Verbindung setzen.

Der Weihnachtsmarkt hatte natürlich auch schönere Seiten. Viel schönere. „Wir sind zufrieden“, zog Kürble eine erste Bilanz. Hier und da sei sicher noch etwas zu verbessern. Über Anregungen aus der Bevölkerung würde sich die Fördergemeinschaft jederzeit freuen. Er sei sich aber auch im Klaren darüber, es nicht allen Besuchern recht zu machen, fügte der Vorsitzende der Fördergemeinschaft hinzu.

Weihnachtsmarkt in Diepholz

„Klein, aber fein“, lobten zwei Damen aus Lemförde das Ambiente dieses Marktes im Schatten des Rathauses. „Intim, heimelig, alles schön eng zusammen.“ Sie verrieten auch, dass die Wildschwein-Bratwurst und der Heidelbeer-Glühwein beim Hegering Diepholz wärmstens zu empfehlen seien und dass sie vor dem Nachhauseweg noch bei Süßwaren-Dreß – kommt ja aus Lemförde – vorbeischauen wollten, um für die Daheimgebliebenen zwei große Lebkuchenherzen und gebrannte Mandeln einzukaufen. In der Langen Straße hätten sie sich etwas mehr Leben gewünscht. Uneingeschränktes Lob bekam – nicht nur von ihnen, sondern von zahlreichen Marktbesuchern – die Weihnachtsbeleuchtung: „Ein toller Blick vom Bremer Eck in die Lange Straße.“

Ein Diepholzer Weihnachtsmarkt ohne die Ruder-Abteilung der SG Diepholz – undenkbar, wie ein Tannenbaum ohne Kerzen und Kugeln. Die Heißgetränke, die an dem Stand der Sportler über den Tresen gehen, haben schon fast Kultstatus. Für das noch nicht so versierte Personal gibt es sogar auf einem Aushang Tipps zur Geschmacksverbesserung des Glühweins. Prost!

Während bei der Fußball-Abteilung der SG Diepholz versucht wurde, beim Torwandschießen das Runde ins Runde zu bekommen, konnten bei der Handball-Spielgemeinschaft Barnstorf-Diepholz Marktbesucher ihr Glück an der Rumpelbahn versuchen. Viel Freude hatten die kleinen Besucher mit der Diepholzer Puppenspielerin Maria Schupp, die auf der Bühne vor dem Rathaus das junge Publikum zum Mitmachen in ihren Puppenschuppen einlud.

Das „verrückte schräge Kinderkarussell“ drehte sich fast unermüdlich. Auch der Diepholzer Posaunenchor unter Leitung von Meike Voss-Harzmeier, der vielseitige Sänger und Musiker Hens Hensen sowie mehrere Diepholzer Chöre, die sich zum Adventssingen im Rathaus versammelt hatten und vielstimmig auf das Fest der Freude einstimmten, trugen dazu bei, dass der Weihnachtsmarkt anno 2014 zu einer „runden Sache“ wurde.

rdu

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Kommentare