Auf Barfußstrecke über den Torf

Neues Konzept für Diepholzer Moor-Erlebnispfad

+
Teilnehmer und Teilnehmerinnen vor den Entwürfen möglicher neuer Infotafeln auf dem Diepholzer Moor-Erlebnispfad.

Diepholz - Eine Sonnentaupflanze beim Vertilgen eines Insekts „erwischen“, Libellen aus nächster Nähe beobachten, eine abgestreifte Schlangenhaut finden, einen Moorfrosch wegspringen sehen und über 2000 Jahre altes Holz vom Bohlenweg VI anfassen dürfen: Dies waren die Highlights des dreistündigen Spaziergangs über den Moor-Erlebnispfad im Diepholzer Moor, zu dem der Verein „Naturpark Dümmer“ eingeladen hatte.

Dorothee Wibbing vom Naturschutzring Dümmer und Dieter Tornow, Vorsitzender des Agenda-21-Fördervereins Diepholz, erläuterten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die von der Bio-Firma Lebensbaum und dem Landkreis Diepholz finanzierten und vom Naturschutzring Dümmer fachlich begleiteten Wiedervernässungsmaßnahmen.

Besucheranregungen werden in das Konzept integriert

„Es ging uns bei der Führung auch darum, das von uns vorgeschlagene neue Konzept für den Moor-Erlebnispfad einer interessierten Gruppe vorzustellen und wie nicht anders zu erwarten, haben wir konstruktive Anregungen bekommen“, berichtet Dieter Tornow vom Agenda 21-Förderverein in einer Pressemitteilung.

„Wir werden die Anregungen in das Konzept aufnehmen: Erstens sollen die Tafeln nicht so groß werden wie die aktuelle Eingangstafel und zweitens sollen mit Rücksicht auf das Landschaftsbild Standorte ausgewählt werden, die das Naturerleben nicht beeinträchtigen. Gegebenenfalls muss man auf einige Tafeln ganz verzichten. Dies gilt insbesondere für die beiden Tafeln über Pflanzen und Tiere im Moor, zumal dieses Thema mit zwei interaktive Stationen ausreichend abgehandelt werden könnte. Ein Prototyp einer dieser beiden geplanten Stationen steht ab sofort im Diepholzer Agendahaus am Rathausmarkt 2“, so Tornow weiter: „Wir werden der Stadt auch eine Station ohne vor Ort sichtbaren Text vorschlagen: Auf einem Zeitstrahl soll nur mithilfe von Wegemarken an die Voraussetzung für die Entstehung der Moore, an das unterschiedliche Moorwachstum und die Nutzung der Moore durch die Menschen erinnert werden. Die dazu notwendigen fachlichen Informationen könnten über das Internet oder Info-Kärtchen bereitgestellt werden.“

Zusammenarbeit mit „Moorwelten“

Den Planern war es wichtig, weitere Sinneserfahrungen anzubieten. Sie schlagen darum eine kurze Barfußstrecke vor, um den direkten Kontakt zum Weißtorf erleben zu können.

Die Neukonzeption des Moor-Erlebnispfades im Westen von Diepholz findet in enger fachlicher Zusammenarbeit mit dem „Torfmoosklassenzimmer“ in den „Moorwelten“ (Europäisches Fachzentrum Moor und Klima in Ströhen) statt und fußt auf einem „Kursbuch Diepholzer Moorniederung“, das gerade erarbeitet wird.

Damit sich noch weitere Interessierte ein Bild von den Infotafel-Entwürfen machen können, wurden während des Spaziergangs alle bisher erstellten Entwürfe als verkleinerte Laminate an möglichen Standorten platziert. Kritik und Anregungen dazu können im Agenda-Büro abgegeben oder direkt über die Agenda-Homepage übermittelt werden.

Eine weitere Anregung aus dem Teilnehmerkreis bezog sich auf die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, und zwar in der Form, dass man einmal den Versuch wagen sollte, diese zu Moorführern auszubilden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Ausgleich für Windpark: Luftige Wohnungen für Uhus

Ausgleich für Windpark: Luftige Wohnungen für Uhus

Fechtkunst am Schloss

Fechtkunst am Schloss

Kommentare