Update: Video-Bericht

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

+
Der Intercity 2029 von Hamburg-Altona nach Nürnberg wurde am Donnerstagabend in Diepholz nach einem möglichen Beschuss gestoppt.

Diepholz/Drebber - Der Intercity 2029 von Hamburg-Altona nach Nürnberg ist am Donnerstagabend in Höhe Drebber von einem Unbekannten während der Fahrt beschädigt worden – ob durch einen Schuss oder einen Steinwurf, war zunächst unklar.

In einem Fenster des Bistrowagens waren zwei deutliche Schäden dicht nebeneinander zu sehen. Durchschlagen hatte das Geschoss beziehungsweise der Stein die Scheibe nicht. Verletzt wurde niemand.

Der mit mehreren hundert Passagieren besetzte Zug wurde kurz vor 18 Uhr im Bahnhof Diepholz angehalten. Polizeibeamte untersuchten die Beschädigungen und nahmen weitere Ermittlungen auf. Nach ersten Informationen wurde im Bereich Drebber ein Mann mit einer Waffe angetroffen. Ob er etwas mit dem Vorfall zu tun hatte, war unklar.

Der lange im Diepholzer Bahnhof stehende Intercity verursachte Störungen des Zugverkehrs auf der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück. Für drei Stunden war die Strecke gesperrt.

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

Kommentare