50 Jahre Städtepartnerschaft: 140 Gäste aus Thouars eingetroffen

Autokorso zur Begrüßung

Vor dem Theater gab es am Donnerstag einen herzlichen Empfang für die Franzosen. Foto: Reckmann

Diepholz – Nein, es ist nicht schon wieder Weltmeisterschaft – aber für Diepholz dennoch ein Grund zum Feiern. Ein Autokorso mit hupenden Fahrzeugen, geschmückt mit Nationalfahnen fuhr Donnerstagmorgen vor dem Diepholzer Theater vor, fast wie nach einem Pokalsieg von „Jogis“ Balltretern. Im Schlepptau: Zwei Busse mit deutsch-französischem Fahnenschmuck und mit erwartungsfrohen, gut gelaunten Insassen. Mit der Ankunft von rund 140 Freunden aus der französischen Partnerstadt Thouars begannen die „Feier-Tage“ zum 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Diepholz und Thouars.

Kleine Fähnchen in den französischen und deutschen Nationalfarben waren reichlich verteilt worden, ein großen Plakat begrüßte die Reisegruppe, die Drehleiter der Diepholzer Feuerwehr stand eigens bereit, damit seetaugliche Fotografen einen guten Blick auf das Geschehen haben.

Die Reise hatte länger gedauert als geplant. Staus sorgten dafür, dass die Busse, die gegen 22 Uhr in Thouars gestartet waren, erst gegen 11.30 Uhr statt wie geplant gegen 10 Uhr auf dem Theaterparkplatz rollten. Aber das wurde routiniert bewältigt.

Es war eine herzliche Begrüßung, nicht wenige kannten sich bereits aus früheren Treffen. Direkt nach dem Aussteigen aus den Bussen gab es ein kleines musikalisches Ständchen der französischen Gäste. „Schön, dass Sie gut angekommen sind, herzlich willkommen in Diepholz“, rief Bürgermeister Florian Marré den Franzosen via Megafon zu. Stefanie Schwarz, Vorsitzende des Patenschaftsbeirats, die das Ganze ins Französische übersetzte, konnte sich da nur anschließen.

Nach der ausführlichen Begrüßung ging es in die Quartiere zum Einrichten – und vielleicht auch zum Ausschlafen. Es dauerte allerdings nicht lange, da wurde bereits der erste Franzose beim Schützenfest in Aschen gesehen – beim angeregten Plausch auf dem Gelände des Heimatmuseums. Es gibt halt viel zu sehen und zu erleben in diesen Tagen rund um die Kreisstadt.

Um 10 Uhr am Freitag findet an gleicher Stelle, im Theater, die offizielle Begrüßung der Franzosen statt, dabei soll die Patenschaftsurkunde erneuert werden. Für den Nachmittag gibt es zahlreiche Veranstaltungsangebote: Neben einer Planwagenfahrt über den Skulpturenpfad soll es eine Ausfahrt von Oldtimern geben. Ein Besuch des landwirtschaftlichen Betriebes Wiechering-Sudmann in Sankt Hülfe steht ebenfalls zur Auswahl. Darüber hinaus gibt es ein Turnier der Bogenschützen aus Thouars und Diepholz, eine Stadtführung und eine Stadtrallye. Am Abend findet in der Feierhalle „Ostertags Residenz“ (Junkernhäuser Weg) der Festabend statt.

Am Samstag steht ein gemeinsamer Ausflug nach Bückburg auf dem Programm, den ein Grillabend bei Castendieck abschließt.

Am Sonntag um 10 Uhr starten die Busse bereits wieder in Richtung Frankreich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne
Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld
Bäder in Diepholz: So teuer sind die Sanierungen

Bäder in Diepholz: So teuer sind die Sanierungen

Bäder in Diepholz: So teuer sind die Sanierungen

Kommentare