1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Diepholz

Drogenverstöße: „Hai in den Mai“- Festival – Polizei stoppt Autofahrer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Polizeikontrolle
Auch in diesem Jahr stoppte die Polizei Autofahrer im Rahmen des „Hai in den Mai“- Festivals. © Uwe Anspach/dpa

Zu Beginn des „Hai in den Mai“- Festivals in Stemwede hat die Polizei in Diepholz Autofahrer kontrolliert. Dabei stellten sie auch Drogenverstöße fest.

Diepholz – Zum „Hai in den Mai“- Festival kommen jährlich Tausende Besucher Stemwede in der Nähe von Diepholz (Landkreis Diepholz). Und jährlich kontrolliert die Polizei zu Beginn des Psytrance-Festivals die Autofahrer – auch, um gegebenenfalls berauschte Autofahrer aus dem Verkehr zu ziehen.

So auch vergangenen Freitag, 6. Mai 2022: Da hielten die Beamten der Diepholzer Polizei einen 29-jährigen Mann aus Wetschen auf der Bremer Straße in Heede an. Die Polizisten mussten feststellen, dass der Mann nicht nur ohne Führerschein unterwegs war – er stand zudem unter „dem Einfluss berauschender Mittel“, so die Polizei. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Drogenverstöße: „Hai in den Mai“- Festival – Polizei stoppt 21-Jährigen

Auch in Hüde auf der Osnabrücker Straße geriet ein 21-jähriger Autofahrer aus Schwerte in die Polizeikontrolle. Die Einsatzkräfte bemerkten, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Eine große Verkehrskontrolle führten die Beamten zuletzt am sogenannten „Carfreitag“ in Niedersachsen und Bremen durch. Dutzdende Wagen wurden kontrolliert, viele durften die Fahrt nicht fortsetzen. Zudem hat ein betrunkener Fahrer versucht, einen Polizisten zu bestechen.

Auch interessant

Kommentare