Fachoberschule Gestaltung bemalt Technikkästen der Telekom

Aus grau wird in Diepholz bunt

Auch dieser bislang graue Technikkasten der Telekom der Schloßstraße wurde bunt bemalt.
+
Auch dieser bislang graue Technikkasten der Telekom der Schloßstraße wurde bunt bemalt.

Diepholz – Diepholz etwas bunter gemacht haben Schülerinnnen und Schüler der Fachoberschule Gestaltung am Berufsbildungszentrum (BBZ) Dr. Jürgen Ulderup. Sie machten mit bei der Aktion: „Aus grau wird bunt“ der Deutschen Telekom.

Das Telekommunikationsunternehmen rief dabei zur Verschönerung der Außengehäuse von Telefonverteilerstationen auf. Durch kreaktive Bemalung sollte das jeweilige Stadtbild bereichert werden. Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Gestaltung des Berufsbildungszentrums in Diepholz hatten dabei die Aufgabe, ihre Motivwahl anhand der im Unterricht behandelten Kunststilepochen auszurichten.

Kunstwerke auf bislang grauen Telekom-Technikkästen: Eine Schülerin der BBZ in Aktion.

Mit großer Freude und einem hohen Maß an Kreativität wurde diese Aufgabe angegangen, schrieb das BBZ in einer Pressemitteilung.

Um ein Abbild von den zu gestaltenden Kästen zu erschaffen, fertigten die Schülrinnen und Schüler zunächst Modellkästen im Maßstab 1:2 an, die bei der Veranstaltung der Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz „Kunst in der City“ ausgestellt wurden.

In den letzten Schulwochen vor den Ferien haben die Schülerinnen und Schüler mit der Bemalung der Telekomkästen begonnen. Von ihnen verschönerte, zuvor graue Kästen mit Internet- und anderer Telekommunikationstechnik stehen zum Beispiel an der Samenfeldstraße, am Lina-Morgenstern-Weg, an der Schloßstraße und an der Steinfelder Straße.

„So ist Diepholz ein Stück weit bunter geworden, sicherlich eine große Freude für alle Betrachterinnen und Betrachter in dieser doch zuletzt recht grauen Zeit und ein schöner Ausblick auf eine farbenfrohere Zukunft, auch im Allgemeinen“, so das Berufsbildungszentrum in seiner Pressemitteilung.

Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Gestaltung berichten von einer unvergesslichen Zeit, in der sie „mit vollem Körpereinsatz die Kästen bemalt haben“. 30 Grad im Schatten, jäten von Unkraut und Polieren des Außengehäuses gehörte zu ihren täglichen Aufgaben, um das Projekt realisieren zu können. Nachbarn im Umfeld der jeweiligen Kästen versorgten die jungen Künstlerinnen und Künstler mit Eis, Melone und vielen weiteren Leckereien. So ließ sich die Hitze aushalten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus
Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus

Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus

Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus
Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig
Freiwillige hübschen Schwimmpark auf

Freiwillige hübschen Schwimmpark auf

Freiwillige hübschen Schwimmpark auf

Kommentare