Mehrwöchige Sperrung des Eingangsbereichs

Arbeiten im Müntepark werden fortgesetzt

+
Der bereits neu gepflasterte Zugang soll mit einem bereits vorhandenen Weg verbunden werden.

Diepholz - Der Eingang von Seiten des Willenbergs in den Müntepark in Diepholz wird noch einmal für mehrere Wochen gesperrt. Grund seien die Arbeiten für die Anbindung des neu gepflasterten Zugangs mit dem bereits vorhandenen Weg im Park, teilt die Stadtverwaltung mit. Der großzügige Eingangsbereich ist im Zuge des Sanierungsprojektes „Soziale Stadt“ geplant und beschlossen worden und soll etwa 130 000 Euro kosten.

Geplant ist in dem Bereich noch eine weitere Spiel-Kombination. Sie besteht aus einem Turm mit Tunnelrutsche, ebenerdigem Trampolin und Stehkarussell. Durch vielfältige bereits durchgeführte Maßnahmen – wie Anschaffungen von Spielgeräten und dem Bau von Mehrgenerationsplätzen mit Wasserspielplatz und Niedrigseil-Klettergerüst – sei der Müntepark schon jetzt zu einem viel genutzten und attraktiven Naherholungspunkt für alle Generationen geworden, so die Verwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Sieg

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Sieg

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der B214: 24-jährige Mutter und zwei Kinder schwer verletzt

Unfall auf der B214: 24-jährige Mutter und zwei Kinder schwer verletzt

Tischlerei in Brinkum steht in Flammen

Tischlerei in Brinkum steht in Flammen

Schwerer Unfall auf Harpstedter Straße

Schwerer Unfall auf Harpstedter Straße

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.