Freigeräumt

Antrag: Schlossinsel besser in das Stadtbild integrieren

+

Diepholz - Das Ufer des Burggrabens hat die Stadt Diepholz schon freigeräumt. Nach dieser Pflanzen-Pflegemaßnahme haben Passanten wieder einen freien Blick – zumindest auf das Gewässer. Das Schloss versteckt sich nach wie vor hinter dichtem Baumbewuchs.

Die SPD-Fraktion im Diepholzer Rat hat jetzt den Antrag gestellt, das Schloss und die Schlossinsel besser in das Stadtbild zu integrieren. Die Projektideen des studentischen Ideenwettbewerbs „Schlosshain Diepholz“ der Hochschule Osnabrück / Freiraumplanung, die vor einigen Monaten öffentlich im Rathaus vorgestellt wurden (wir berichteten), seien diesem Vorhaben zu Grunde zu legen. Die Verwaltung solle laut Antrag auf dieser Grundlage Gespräche mit dem Amtsgericht und dem staatlichen Baumanagement Weser-Leine führen und so mit dem Eigentümer Land Niedersachsen die grundsätzlichen Möglichkeiten abklären. Gestaltung und Erschließung sowie die Nutzung der Schlossinsel sind laut SPD gegenwärtig nicht zufriedenstellend und sollten verbessert werden: „Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass die Sichtbeziehungen vom stadtnahen Ufer des Burggrabens zu verbessern sind.“

ej 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Begegnung statt „Brexit“

Begegnung statt „Brexit“

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Kommentare